Münsingen Zahlen wir unsere Kosten?

Münsingen / Von Ralf Ott 03.10.2018

Der traditionelle Einwohnerempfang des Landkreises zum Tag der Deutschen Einheit fand heuer in der Alenberghalle in Münsingen statt. Nach dem ökumenischen Gottesdienst mit Dekan Norbert Braun und Pfarrer Georg Kallampalliyil stand das Thema Nachhaltigkeit im Fokus. „Der Landkreis ist seit langem auf dem Weg zu einer nachhaltigen Entwicklung“, sagten die beiden Moderatorinnen Lena Maier und Jana Ade vom Landratsamt Reutlingen.

„Als Biosphärenstadt der ersten Stunde passt Münsingen sehr gut zum Thema Nachhaltigkeit“, freute sich Landrat Thomas Reumann und begrüßte neben den Bundestags- und Landtagsabgeordneten eine Vielzahl von Vertretern aus der regionalen Politik und Wirtschaft sowie als Gastredner Professor Klaus Töpfer, den früheren Bundesumweltminister und langjährigen Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen. Als „zukunftsfähige Entwicklung“, die ökologische, ökonomische und soziale Aspekte vereine, definierte Reumann den Begriff der Nachhaltigkeit. „Wir wollen uns zu einem nachhaltigen Landkreis entwickeln und haben dabei die Menschen sensibilisiert und mitgenommen“. Darüber hinaus gebe es eine gesellschaftspolitische Dimension, betonte der Landrat und erinnerte an die Vorkommnisse in Chemnitz. „Wenn die Grenze des Sagbaren verschoben wird, verschiebt sich auch die Grenze des Denkbaren“, so Reumann weiter. Der 3. Oktober müsse Mahnung dafür sein, Freiheit und Demokratie zu erhalten. „Es geht jetzt um eine klare Haltung jedes Einzelnen“. Zugleich müssten Fehler eingeräumt und Kritik zugelassen werden. Ziel sei ein offener Dialog und respektvoller Umgang untereinander.

Mehr lesen Sie in unserer Print-Ausgabe.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel