Heroldstatt Weber nimmt auf Chefsessel Platz

Ein strahlender Sieger in Heroldstatt: Michael Weber nahm gestern um 19 Uhr die Glückwünsche des Wahlausschussvorsitzenden Rudolf Weberruß entgegen.
Ein strahlender Sieger in Heroldstatt: Michael Weber nahm gestern um 19 Uhr die Glückwünsche des Wahlausschussvorsitzenden Rudolf Weberruß entgegen. © Foto: Jürgen Kühnemund
Heroldstatt / Jürgen Kühnemund 30.09.2018

Die Auguren hatten es bereits unmittelbar nach dem Ende der Bewerbungsfrist verkündet, die Zweifler waren sich spätestens nach der Kandidatenvorstellung in der Berghalle in Heroldstatt sicher – Michael Weber wird der neue Bürgermeister von Heroldstatt. Punkt   19 Uhr stand es gestern fest: Der 41-jährige Diplomverwaltungswirt aus Burladingen wird für die nächsten acht Jahre die Geschicke der Gemeinde bestimmen.

Weber erhielt 96,82 Prozent der Stimmen der Heroldstatter Bürger und konnte sich damit seinen Lebenstraum, wie er im Vorfeld immer wieder gesagt hatte, erfüllen. Im zweiten Anlauf nimmt er nun auf dem Chefsessel im Rathaus Platz. Der erste Versuch liegt schon zwölf Jahre zurück. Damals hatte er  bei den Bürgermeisterwahl in Lauterstein (Kreis Göppingen) 33,9 Prozent der Stimmen erreicht.

96,82 Prozent der Stimmen waren es gestern Abend in Heroldstatt, oder 1403 Stimmen, wie der Wahlausschussvorsitzende Rudolf Weberruß bekanntgab. Sein Gegenkandidat Peter Drews erhielt 25 Stimmen oder 1,73 Prozent, auf Sonstige entfielen  21 Stimmen oder 1,45 Prozent.

Mehr lesen Sie in unserer Print-Ausgabe.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel