Münsingen / SWP  Uhr
Erfolge und Ehrungen: Der SPD-Ortsverein Münsinger Alb zog auf seiner gut besuchten Jahreshauptversammlung ein positives Fazit.

Vorstand Jochen Klaß freute sich besonders, auch den Landtagsabgeordneten des Wahlkreises, Klaus Käppeler aus Zwiefalten, als Gast begrüßen zu dürfen.

In seinem Rechenschaftsbericht über das vergangene Jahr betonte er eingangs besonders das Engagement der Mitglieder, das sich in der Mitarbeit bei zahlreichen Veranstaltungen und auch immer wieder bei der Teilnahme an den gut besuchten Ortsvereinversammlungen gezeigt habe.

Unter diesen Veranstaltungen hob er besonders die Rentendiskussion im Anschluss an den Landesparteitag im Oktober und die Vorstellung der Bundestagskandidatin Rebecca Hummel im Ortsverein hervor. Auch die traditionellen Veranstaltungen wie die Bewirtung im Schlosscafe in Grafeneck, die Jahresabschlussveranstaltung, der Glühweinverkauf auf dem Christkindlesmarkt seien wieder ein Erfolg gewesen. Bei den Stammtischrunden habe besonders der Kegelabend Anklang gefunden. Christine Bott trug in Vertretung ihres erkrankten Ehemannes den Kassenbericht vor. Die Kassenprüfung war zuvor von Manfred Häbe und Jan-Dirk Naegelsbach erfolgreich abgeschlossen worden. Prof. Hermann Wenzel beantragte die Entlastung des Vorstands, die einstimmig erfolgte.

Abschließender Höhepunkt war der Bericht aus dem Landtag von Klaus Käppeler. In seinem Bericht erwähnte er zahlreiche wichtige Projekte und Beschlüsse der grün-roten Landesregierung. "Nicht alles läuft rund", betonte er, "aber auch nicht so negativ wie es zum Teil dargestellt wird." Unter den besonders hervorzuhebenden Erfolgen der SPD-Fraktion und der Landesregierung nannte er das Wegfallen der verbindlichen Grundschulempfehlung, die Einführung der Gemeinschaftsschule und den Modellversuch G 9 an 44 Gymnasien.

Geplant sei auch der Ausbau der beruflichen Gymnasien sowie ein Wohnbauförderprogramm. Anschließend an seinen Bericht nahm Käppeler die Ehrung der Jubilare vor. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden Hilde Gebauer und Mike Münzing geehrt, für 40 Jahre Werner Gebauer, Hartmut Kirste-von Keyserlingk und Prof. Hermann Wenzel.