Hundersingen Viele Preise geholt

Hundersinger Grundschüler überzeugten beim Wettbewerb der Humboldt-Uni.
Hundersinger Grundschüler überzeugten beim Wettbewerb der Humboldt-Uni. © Foto:  
Hundersingen / EB 19.06.2015
Erstmals nahmen 15 Schüler aus den Klassen drei und vier der Grundschule Lautertal am Känguru-Wettbewerb der Humboldt-Universtität in Berlin teil.

Ein Wettbewerb, der in diesem Jahr bereits seinen 21. Durchgang erlebte, soll Schüler für das Fach Mathematik begeistern. In 60 Ländern der Welt nahmen über sechs Millionen Schüler der Klassen drei bis 13 teil. Das Team in Berlin entwirft jährlich altersgerechte Text- und Sprachaufgaben für die jeweiligen Klassenstufen, deren Niveau durchaus als anspruchsvoll gelten kann.

Die Grundschüler mussten jeweils 24 Aufgaben innerhalb von 75 Minuten lösen. Die Lösungen wurden dann der Humboldt-Universität übermittelt. Das Ergebnis war positiv: Mit einer Durchschnittspunktzahl von 68 Punkten lag das Gesamtergebnis im Lautertal deutlich über dem Bundesdurchschnitt.

Erfreulicherweise konnten vier Schüler und Schülerinnen auch einen Preis in diesem Wettbewerb erzielen. In der Klasse vier erzielte Maximilian Manz 92,5 Punkte und erhielt einen 3. Preis aus Berlin. In der dritten Klasse gab es gleich drei Preisträger. Lora Lamparter und Pascal Stier konnten mit 78 und 81 Punkten jeweils einen 2. Preis erzielen. Nico Baier erreichte mit 73 Punkten einen dritten Preis.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel