Zwei schwere Unwetter hatten den Landkreis Reutlingen im Juni getroffen – vor allem die Kreisstadt, aber auch das Ermstal war damals stark betroffen. Nun hat es am Donnerstagabend die Schwäbische Alb erwischt. „Eine Gewitterfront zog erst über Eglingen, traf dann Gomadingen und Münsingen und zog dann weiter nach Römerstein“, berichtet Kreisbrandmeister Wolfram Auch.

Sinflutartige Regenfälle mit bis zu 87 Liter pro Quadratmeter

In allen ...