Die Landesarbeitsgemeinschaft „Urlaub auf dem Bauernhof“ in Baden-Württemberg ist mit ihren Ferienhöfen auf der Tourismusmesse in Stuttgart vertreten. Mit von der Partie ist deshalb auch der Ferienring Schwäbische Alb. Die Nachfrage nach aktivem Urlaub auf Bauernhöfen und Reiterhöfen ist in der Vergangenheit enorm gestiegen.Vor allem das Mithelfen im Stall und die Produktion von hofeigenen Produkten spielen bei den Messebesuchern eine große Rolle.

Schlafen im Weinfass

Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch besuchte den Stand auf der Stuttgarter Messe und erkundigte sich bei der Vorsitzenden Traudl Brunner nach den aktuellen Trends: Das Schlafen im Weinfass oder Wohnen im Rad-Wander-Häusle, aber auch das Übernachten im Iglu sind derzeit auf den Höfen absolut begehrt, konnte Brunner der Landtagsabgeordneten berichten. Der Bereich „Camping auf dem Bauernhof“ wäre dagegen noch ausbaufähig, meint die Vorsitzende. Auch hier steigt die Nachfrage der Besucher. Allerdings gibt es dafür im Moment noch zu wenig Angebote – auch im Biosphärengebiet Schwäbische Alb. Deshalb wird sich der Verband diesem Thema annehmen und die Gastgeber hierzu an einem speziellen Seminartag für neue Trends animieren.

Hochwertige Lebensmittel gefragt

Das Thema „Genuss“ ist bei den Gästen ebenfalls ein wichtiger Aspekt. Sehen, wo hochwertige, regionale Lebensmittel produziert werden, diese dann direkt in der Hofidylle zu genießen – das gehört zum Bauernhof-Urlaub unbedingt dazu. Regionale Produkte sind bei 80 Prozent der Urlauber auch perfekte Präsente, die gerne mit nach Hause genommen werden.

Postkarten vom Ferienring

Der Ferienring hat zur Tourismusmesse CMT neue Postkarten entworfen und gedruckt. Das lustige Foto von einer Ziege und dem Spruch: „Mach Urlaub im Biosphärengebiet – da gibt’s nichts zu meckern“ oder „Relaxe mal“ wie das Motiv der schlafenden Ferkel im Stroh zeigt, sind bei den Messebesuchern durchaus beliebt, berichtet der Ferienring.

Die Älbler werben auch auf der Grünen Woche in Berlin, die heute beginnt, für ihre Angebote. Traudl Brunner und verschiedene Anbieter von Urlaubsaktivitäten auf der Alb wollen dort das Messepublikum für die Region begeistern.