Stichwort: Viszeralchirurgie

SWP 23.01.2013

Viszeralchirurgie (nach dem lateinischen Wort viscera für Eingeweide) wird auch Bauchchirurgie genannt und umfasst die operative Behandlung des gesamten Verdauungstraktes einschließlich der Speiseröhre, des Magens, des Dünn- und Dickdarmes, des Enddarmes, der Leber, der Bauchspeicheldrüse und der Milz. Weiterhin zählt die operative Behandlung der Schilddrüse und der Nebenschilddrüse sowie die Behandlung von Brüchen und die Transplantation von Bauchhöhlenorganen wie Leber, Niere, Bauchspeicheldrüse und Dünndarm zur Viszeralchirurgie.