Das Wetter meinte es mal wieder gut mit den acht Hayinger Vereinen, die ihre Gäste in den schön geschmückten Fachwerklauben und unter freiem Himmel aufs Beste bewirteten.

Bereits am Freitagabend herrschte reges Treiben, bis weit in die Nacht hinein saßen die Besucher gemütlich beisammen, genossen die lauen Sommertemperaturen, das leckere Essen, erfrischende Getränke, fetzige Live-Musik und vor allem das ansprechende Ambiente rund um Karls- und Marktplatz.

Tolles Ambiente

Angesichts dieser schönen und stimmungsvollen Atmosphäre musste man sich einfach wohlfühlen. An den festlich dekorierten Tischen wurden die Besucher willkommen geheißen und verwöhnt. Das Städtchen präsentierte sich feierlich herausgeputzt und insbesondere in den Abend- und Nachtstunden in festliches Licht getaucht.

An allen drei Tagen wurde Live-Musik vom Feinsten geboten. Ob volkstümlich oder Rock und Pop – die kulturelle Vielfalt wurde jedem Anspruch gerecht und sorgte vom Karlsbrunnen bis zum Goißabrunnen für ausgelassene Stimmung.

Flotte Tänze

So mancher legte ein flottes Tänzchen aufs Pflaster, während andere lieber gemütlich in oder vor den Lauben saßen, mitsangen, klatschten oder schunkelten.

Von Freitag bis Sonntag arbeiteten die acht Vereine Hand in Hand und sorgten in guter Tradition dafür, dass alles rund lief. Wieder kamen das außerordentliche Gourmet-Angebot, die liebevolle Gestaltung der einzelnen Lauben und Sitzmöglichkeiten sowie das Unterhaltungsprogramm bei den vielen Besuchern bestens an.

Darüber hinaus genossen sie es, am Samstag und Sonntag durch den gut bestückten traditionellen Kunsthandwerkermarkt zu schlendern, sich an den rund 30 Ständen umzuschauen und sich mit Schönem und Nützlichem einzudecken. Das Hayinger Städtle wurde drei Tage lang zur Festmeile, die kulinarische Leckereien und Gemütlichkeit im Überfluss bot. Und die gastgebenden Vereine waren mit dem Zuspruch der Gäste überwiegend zufrieden.

60


verschiedene Delikatessen und 25 unterschiedlichen Pils- und Fassbiersorten, erlesene Weine und vieles mehr konnten beim Hayinger Stadtfest gewählt werden.