Region Spaß haben und die Eiszeit erleben

Ganz in der Natur: Erfahren wie unsere Vorfahren gelebt haben, kann man bei den verschiedenen Eiszeittouren. Foto: Privat
Ganz in der Natur: Erfahren wie unsere Vorfahren gelebt haben, kann man bei den verschiedenen Eiszeittouren. Foto: Privat
SWP 14.02.2012
Zwei neue Touren erweitern das Eiszeit-Programm: In "Kleine Eiszeittour" und "Schöpfungsweg - besinnliche Tour" dreht sich alles um das Leben der Eiszeitmenschen sowie um den "Heiligen Berg Oberschwabens".

In ihren Eiszeit-Touren machen die Alb-Guides die Zeichen der Eiszeit in der Natur sichtbar und lassen die längst vergangene Zeit wieder lebendig werden. Jede der 13 Wanderungen auf der Schwäbischen Alb ist eine individuell gestaltete Zeitreise mit einem eiszeitlichen Themenschwerpunkt.

Dieses Jahr wird das Eiszeitprogramm der Alb-Guides um zwei neue Touren erweitert. Bei der Wanderung "Kleine Eiszeittour" können Familien in der Natur der Schwäbischen Alb auf Erkundungstour gehen und wie in der Eiszeit jagen und Alb-Guide Andreas Jannek streift rund drei Stunden mit den Teilnehmern wie unsere eiszeitlichen Vorfahren durch die Heide, um nach Essbarem und einem Unterschlupf zu suchen. Außerdem führt Andreas Jannek in die eiszeitliche Welt ein und beantwortet Fragen wie: Wie sah die Eiszeit in Deutschland aus? Welche Tiere und Menschen lebten damals? Die Teilnehmer können sich gegen Ende der Tour auf ein wärmendes Grillfeuer freuen. Der Workshop ist vor allem für Kinder ab sechs Jahren und Familien geeignet. Termine für Gruppenbuchungen können vereinbart werden.

Ebenfalls neu im Programm ist die Tour "Schöpfungsweg - besinnliche Tour" mit Alb-Guide Maria Tittor. Für etwa vier Stunden werden kleine und große Eiszeitfans in die eiszeitliche Vergangenheit entführt. Maria Tittor lädt auf eine besinnliche Wanderung rund um den Bussen ein, den "Heiligen Berg Oberschwabens".

Der Schöpfungsweg gibt bei atemberaubendem Ausblick bis zu den Alpen und auf die Schwäbische Alb Denkanstöße zu Natur und Schöpfung. Maria Tittor erklärt außerdem Wissenswertes zur älteren und jüngeren Geschichte des Berges. Ihren Abschluss findet die Eiszeit-Tour bei einer gemütlichen Einkehr. Die Wanderung richtet sich vor allem an Kinder ab sieben Jahren, Erwachsene und Schulklassen und ist als Gruppentour, als Kurztour für zwei Stunden oder als Feierabendtour ab 17 Uhr individuell buchbar.

Das vielseitige Eiszeit-Tourenangebot der Alb-Guides bietet die Möglichkeit, alle Facetten der Eiszeit auf der Schwäbischen Alb zu erleben. Am 2. April sowie am 10. April dreht sich in einer Action geladenen Tour mit Alb-Guide Andreas Jannek alles um die vier Elemente "Feuer, Wasser, Erde, Luft". Am 6. Mai nimmt Alb-Guide Maria Tittor Familien auf eine Erlebniswanderung mit Höhlenfahrt mit. Und am 30.Mai und 8. August wandert Alb-Guide Christel Hahn durch das malerische untere Lautertal und erzählt "von eiszeitlichen und botanischen Schönheiten".

Alb-Guide Gunter Bischof begleitet am 23. Juni auf einer aktiven Tour rund um Erpfingen kleine Eiszeitjäger und lässt sie "einen Tag in der Eiszeit" nacherleben. Am 28. Juli nimmt Alb-Guide Stephan Wagner Familien mit auf die Entdeckungstour "Neandertaler suchen neue Jagdgründe".

Eiszeitgourmets erfahren am 19. August von Alb-Guide Andreas Jannek, "wie es in der Eiszeit schmeckte". Alb-Guide Gerhard Haag lässt am 26. August Familien hautnah das tägliche Leben der Eiszeitmenschen nacherleben.

Info Ausführliche Tourenbeschreibungen, Termine und Preise unter www.eiszeit-tour.de und unter www.alb-guide.de. Die Anmeldung für die Touren ist bei Gunter Bischof, Christel Hahn und der Touristik Information Münsingen möglich