„Es tut einfach wieder gut, nach so langer Zeit einen Liveauftritt zu sehen“, schwärmten nicht wenige der Besucher vor den alten Getreidespeichern im Albgut. Kein Wunder, wurde den Zuschauern doch einiges von den rund 140 Tänzerinnen, welche sich in 15 Gruppen formierten, geboten. Eigentlich war für jeden der Besucher etwas dabei. Für den Klassikfan, den Rock´n Roller… oder den Hip-Hop-Freak.  Und das in der ganz speziellen Atmosphä...