Sieger und Projekte im Regionalwettbewerb Jugend forscht

SWP 05.03.2013

Die Sieger des Ulmer Wettbewerbs im Gebiet Arbeitswelt: Victoria Gessner, Johannes Wuttge, Julian Schoenle, "Lego spielen mit Industriekomponenten", Robert-Bosch-Schule.

Chemie: René Wurst und Kira Behm mit "Elektrische und chemische Energie aus pflanzlichen Abfallstoffen", Kreisgymnasium Riedlingen.

Geo- und Raumwissenschaften: Lukas Battenberg, Matthias Steckert und Martin Stegmaier mit "Messung elektromagnetischer Wellen im ELF-Bereich als mögliche Ursache von Wetterfühligkeit", Störck-Gymnasium, Kreisgymnasium Riedlingen.

Physik: Lorenz Eberhardt und Michael Kern mit "Donnerwetter! - Physikalische Untersuchungen des Donners", Eidgenössische Technische Hochschule, Wieland-Gymnasium.

Biologie: Marvin Motzet, mit "Leuchtzeichen", Progymnasium Bad Buchau.

Mathematik/Informatik: Niklas Haas mit "Rechnen mit Einheiten", Robert-Bosch-Schule.

Technik: kein 1. Preis.

Im Regionalwettbewerb Voralpenland gibt es zwei Sieger aus unserem Verbreitungsgebiet. Im Fachgebiet Technik gewann Jonas Scharpf aus Rammingen mit einem ferngesteuerten, computergestützten, tragbaren Roboter. Einen weiteren ersten Preis erhielten Alex Brodersen, Jonas Hofner und Tobias Thienwiebel aus Illertissen und Dietenheim mit ihrem Fußball-Roboter.