"Wir schillern bunt." So lautet das Motto der künftigen Gemeinschaftsschule, welches groß auf den Informationsbroschüren prangt. "Alle Menschen an dieser Schule sind einzigartig. Zusammen ergeben wir ein buntes Bild", diese Aussage einer Schülerin zur Bedeutung von "schillern" hat die Schule am Schnuppermittag eindrucksvoll umgesetzt und mit Leben gefüllt.

Denn dass die Unterrichtsinhalte farbenfroh und lebendig "schillern" zeigte sich am Besuchstag, welcher über 40 Kids samt Begleitung in die Räume lockte, um sich vor Ort und im persönlichen Gespräch über das neue Schulangebot und dessen Inhalte zu informieren. Nach Begrüßung und Gesprächen bei Kaffee und Kuchen konnten sich die Gäste, in Führungen oder Eigenregie, umfassend über das Lernen in der Gemeinschaftsschule informieren.

Personalisiertes, individuelles Lernen, Lernstandsrückmeldungen statt Noten und das Lernen auf drei oder mehr Niveaustufen - das sind grundsätzliche Gemeinschaftsschulmerkmale. Informationen dazu bot die Schule vielgestaltig an: Im persönlichen Austausch mit den Lehrkräften gab es ebenso vielfältig Erklärungen wie auf Stellwänden und Plakaten, welche Besonderheiten der Gemeinschaftsschule und das Profil der Schillerschule vorstellten. Weiterhin bot eine Filmvorführung Einblick in das Schulsystem und brachte Antworten auf noch offene Fragen. Das Eltern-Lehrer-Tandem stellte sich ebenfalls vor, auch die Schüler des Projekts "Schule ohne Rassismus" informierten über ihre Arbeit. Weitere Kompetenzbausteine der Schule wie Projekt-, und Werkstattunterricht konnten die Schnupperschüler beim bunten Mitmachprogramm erfahren: Chatmentoren lotsten an Spieltischen durch das "No-Go" im Umgang mit Internet- und Handyumgang, die Marionettenausstellung zeigte ein faszinierendes und umfassendes Projekt der Schule auf.

Im Musiksaal konnte getrommelt werden und beim Forschen und Experimentieren im Labor wurde so manches "Wow" -Erlebnis bejubelt. Geschäftiges Treiben herrschte auch in den Werkräumen: Da wurde gemalt, geschliffen, geschraubt - und nebenan verwandelte sich kunterbunte Filzwolle zu kleinen Schätzen. Und auch Sport, Spiel und Action gab es im Mitmachangebot, ebenso wie Ringen und Raufen. Die Mensa bot Raum für Genuss und Gespräche und war am Ende Schauplatz der Gewinnspiel-Auslosung, welche die richtige Beantwortung von Fragen zur Schule mit Schwimmbadkarten belohnte.