Letzte Woche beim Silent Speaker Battle in Mastershausen… Silent – was? Bei diesem einzigartigen von Top-Redner (Speaker) Hermann Scherer ins Leben gerufene Event treten jeweils vier Redner gleichzeitig auf der Bühne an und versuchen, das Publikum für sich zu gewinnen. Ähnlich wie bei einer Silent Disco haben die Zuschauer Kopfhörer auf, zappen sich durch die Vorträge und können selbst entscheiden, wem sie zuhören. Am Ende entscheidet das Publikum, wer die beste Performance geliefert hat.

Leuchtende Kopfhörer

Der besondere Kick: die Kopfhörer leuchten je nach eingeschaltetem Kanal in unterschiedlichen Farben, so dass die Redner auf der Bühne sehen, wer ihnen gerade zuhört und wer nicht. Nach exakt drei Minuten werden die Mikros ausgeschaltet – was bis dahin nicht gesagt wurde, bleibt ungehört. Es ist Flexibilität und Ideenreichtum gefragt, um möglichst viele Zuschauer für sich zu gewinnen – und sich gleichzeitig nicht von den anderen drei wild gestikulierenden Rednern neben sich ablenken zu lassen.
Sandra Lengerer aus Münsingen konnte das Publikum mit ihrer Begeisterung für das Tanzen anstecken und den Silent Speaker Battle mit ihrem Vortrag zum Thema „Paarharmonie“ für sich entscheiden. „Das waren 180 Sekunden pures Adrenalin, aber als ich am Ende die vielen gelben Lichter gesehen habe, war das schon ein tolles Gefühl“, sagt sie.
Aus ihrer langjährigen Erfahrung als Tanzlehrerin weiß sie, dass es beim Tanzen nicht darauf ankommt, perfekt zu sein, sondern dass man sich zusammen mit seinem Partner harmonisch bewegt und dabei Spaß hat. Diese Lebensfreude und Begeisterung am gemeinsamen Hobby vermittelt die zweifache Deutsche Meisterin im Standardtanz in ihren Kursen und bei Einzelcoachings.
Mit ihrer Rede qualifiziert sich Sandra Lengerer für den zwei Tage später stattfindenden Internationalen Speaker Slam. Hier steigt das Lampenfieber nochmal deutlich an – schließlich treten mehr als 50 Teilnehmer aus neun Nationen an und das Event wird sowohl im Fernsehen als auch den sozialen Medien übertragen.
Die Expertin für Paarhamonie kann jedoch auch hier souverän mit ihrem Thema auf der Bühne überzeugen und redet sich ins Finale – und in die Herzen der Zuhörer. Die hochkarätig besetzte Jury – bestehend aus Selina Hare (Radioexperten), Elmar Weixlbaumer (Goldegg Verlag), Event-Experte Sascha Müller und Jörg Rositzke (Geschäftsführer des Fernsehsenders Hamburg1) – lobt vor allem ihre präsente und klare Bühnenperformance und ihre „bildhafte Sprache, mit der sie die Lust am Tanzen weckt“.
“Das war eine unglaubliche Erfahrung, dass ich mit meinem Thema die Zuhörer derart begeistern konnte”, erzählt Sandra Lengerer. „Ich habe direkt nach dem Event schon mehrere Anfragen für Einzeltrainings erhalten.“ Überzeugend war die Rednerin also auf alle Fälle. Sandra Lengerer ist in Reutlingen geboren und aufgewachsen und lebt seit einigen Jahren auf der Schwäbischen Alb, wo sie als Tanzlehrerin und Trainerin arbeitet. Ihr Motto: „Miteinander statt gegeneinander – das gilt nicht nur beim Tanzen, sondern auch in jedem Team“.