Dottingen Partnerarbeit ist gefragt

Am Sporttag spielten die Dottinger Schüler Tennis. Foto: Privat
Am Sporttag spielten die Dottinger Schüler Tennis. Foto: Privat
Dottingen / EB 26.06.2012

Bei strahlendem Sonnenschein wanderten die 85 Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Sporttages mit ihren Lehrerinnen Richtung Tennisanlage auf dem Forstlacker in Dottingen.

Die Abteilungsleiterin Ursula Jetter hatte einen Parcours vorbereitet, der im Rahmen der "Bewegungsoffensive Baden-Württemberg" Schule und Verein zum Tennis-Abzeichen führt. Diesmal mit dabei die Abteilung Fußball, was im Moment verständlicherweise sehr aktuell ist. Die Trainergruppe Rietheim hat diese Aktion angeboten. Gut motiviert gingen die Kinder an die Stationen, um den Ball mit dem Tennisschläger zu prellen oder den Ball auf eine Zeitungsseite im Gegnerfeld zu spielen.

Bei insgesamt 18 Stationen konnten die Mädchen und Jungen Punkte erringen, die zum Tennisabzeichen Bronze, Silber und Gold führten. Dabei war jede Station so aufgebaut, dass Partnerarbeit gefragt war. Lehrerin, Trainerin und Kind. Der Württembergische Tennis-Bund fordert die Vereine auf, diese Aktionen durchzuführen und wünscht den Teilnehmern "Viel Spaß beim Tennis". Und der war reichlich vorhanden. Die TA Dottingen bietet als Fortsetzung für interessierte Kinder bis zu den Sommerferien wöchentlich eine Trainings-Schnupperstunde an.