NOTIZEN vom 8. Mai 2013

SWP 08.05.2013

Frühstück mit Hilde

"Ich habe mein Büro selten so voll und bunt gesehen", sagte Hilde Mattheis, die Ulmer SPD-Bundestagsabgeordnete angesichts von 14 Kindern und drei Erzieherinnen der Awo-Kindertagesstätte "Wuselvilla". Die Politikerin hatte die Kinder im Rahmen der bundesweiten Aktion "Starte den Tag mit Fairtrade" zu einem gemeinsamen Frühstück mit fair produzierten und gehandelten Produkten geladen: Kakao, Orangensaft, Brötchen, Honig, Bananen, Schoko- und andere Brotaufstriche. Dabei erklärten Mattheis und die Erzieherinnen den Kindern auch Hintergründe des fairen Handels, der dazu beiträgt, die Lebensbedingungen der Kleinbauern und Arbeiter auf der ganzen Welt zu verbessern.

Die Kinder ließen sich das Frühstück schmecken. Mattheis sagte, dass es im Büro immer morgens fairen Kaffee gebe: "Ich unterstütze Fairtrade-Produkte, denn da kann ich mir sicher sein, dass sie unter gerechten Bedingungen für die Kleinbauernfamilien produziert werden. Da schmeckt das Frühstück gleich doppelt gut."

Kaffee für guten Zweck

Kaffee trinken und dabei Gutes tun, darin sind die zehn Mitarbeiter der Regionalstelle Süd der Bundesanstalt für Digitalfunk (BDBOS) in Ulm gut. Während sie dienstlich damit beschäftigt sind, ein neues Sicherheitsnetz für Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste aufzubauen, stärken sie sich regelmäßig mit Kaffee. Den Überschuss aus ihrer Kaffee-Kasse spenden sie regelmäßig für einen guten Zweck. Dieses Mal sind 500 Euro zusammengekommen, die Edeltraud Fernandes Loureiro als Vertreterin der BDBOS-Mitarbeiter jetzt ans Ulmer Hospiz übergeben hat.

Darüber hinaus haben die Mitarbeiter Spielzeug und Sachspenden gesammelt, die gingen an die Kinder- und Jugendklinik der Uni Ulm sowie ans Aufschnaufhaus. Laut Fernandes Loureiro haben sich insbesondere die jungen Patienten der Isolierstation über die Handpuppen, Bücher, Straßenkreiden, Spiele und Kuscheltiere gefreut.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel