NOTIZEN vom 15. Februar

SWP 15.02.2012

Erfolg bei Jugend forscht

Ehingen/Ulm - Drei Schüler aus dem Raum Ehingen, die in Ulm zur Schule gehen, haben beim Regionalwettbewerb von "Jugend forscht" in Ulm Preise gewonnen. Lukas Kessler (12) aus Schelklingen hat mit zwei Mitschülern vom Albert-Einstein-Gymnasium in der Sparte "Schüler experimentieren" Techniken und Bauarten untersucht. Mit "Bionik in der Pflanzenwelt" errang die Gruppe den Regionalsieg im Fachgebiet Biologie. Simon Diepold (15) aus Öpfingen und Peter Hösch (13) aus Ulm, ebenfalls vom Albert-Einstein-Gymnasium, haben im Fachgebiet Mathematik/Informatik in der Sparte "Jugend forscht" einen zweiten Preis erhalten; Pascal Breuning (17) aus Munderkingen hat mit Kevin Appel (18) aus Dietenheim ein innovatives Rauchen-Verboten-Schild entwickelt und damit im Fachgebiet Technik ebenfalls einen zweiten Preis gewonnen. Das Duo der Robert-Bosch-Schule Ulm wurde zudem mit dem erstmals verliehenen Wielandpreis Technik ausgezeichnet.

Überzeugend diskutiert

Schelklingen/Blaubeuren - Daniel Hein von der Urspringschule in Schelklingen hat sich beim Regionalwettbewerb von "Jugend debattiert" im Dorment in Blaubeuren fürs Landesfinale am 19. März in Stuttgart qualifiziert. Hein setzte sich bei den älteren Schülern der Jahrgangsstufen eins und zwei vor Kilian Zepf (Joachim-Hahn-Gymnasium Blaubeuren) durch; sie diskutierten über die Frage "Sollen Jugendoffiziere an Schulen für den Dienst in der Bundeswehr werben?". Als weiteren Preis gibt es ein dreitägiges Rhetorik-Seminar.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel