Münsingen Münsingen statt Stuttgart

"Bitch & Chips" mit ihrem Sänger Touby Lane heizten im Münsinger WildSide ordentlich ein. Foto: Sabine Zeller-Rauscher
"Bitch & Chips" mit ihrem Sänger Touby Lane heizten im Münsinger WildSide ordentlich ein. Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Münsingen / SABINE ZELLER-RAUSCHER 19.11.2013
Premiere in der Rockbar Wild- Side: Erstmals trat am Samstag mit "Privat Line" eine finnische Rockband in der Rockbar in der alten Post auf. International auch die tschechischen Einheizer "Bitch & Chips".

Manchmal haben öffentliche Auflagen durchaus auch ihre positiven Seiten. Wie bei der Deutschlandtour der finnischen Rockband "Privat Line", deren Auftritt am Samstag eigentlich in der Landeshauptstadt eingeplant war. Öffentliche Auflagen zwangen jedoch "Music Lights Berlin", die kleine aber feine Rockagentur, die derzeit mit "Privat Line" und "Bitch & Chips" durch Deutschland tourt, sich nach einer anderen Location umzuhören. Micha Geissler, Betreiber der Rockbar WildSide, bekam Wind davon mit, so dass auf den aktuellen Tourflyern Münsingen nach den Großstädten Berlin, Göttingen, Köln und Darmstadt anstelle von Stuttgart gesetzt werden konnte.

"An Münsingen hätte ich sonst nie im Leben gedacht, von dem Städtchen hab ich ja zuvor noch nie etwas gehört", so Manu Schmidt, die Tour-Managerin, die sich von der kleinen aber feinen Rockbar in den alten Gemäuern und natürlich vom mitgerissenen Publikum begeistert zeigte. Begeistert waren die Freunde der Rockmusik schnell, dafür sorgten bereits die Einheizer "Bitch & Chips", welche im Münsinger Raum durch das Fullbeat-Festival keine Unbekannten mehr sind, gleich von Anfang an. Die Deutsch-Prager-Formation lässt sich in keine ganz bestimmte Kategorie einordnen, sie ziehen ihr eigenes rockiges Ding durch. Rock durch und durch, nicht nur im akustischen Teil, sondern auch in den Texten aus der Feder von Songwriter und Sänger Touby, welche teils Einblick in das lebhafte Rockleben des aus Nürnberg stammenden Sängers und seiner Band gibt. Irgendwo zwischen Melodic- und Sleezerock sind die Finnen "Privat Line" angesiedelt. Mit einer gewaltigen Portion Power trumpften die fünf Finnen beim aufgeheizten Publikum auf, mit Rock, der beeinflusst ist vom Sleazerock der 80er-Jahre und Punkrock der frühen 90er-Jahre. Längst ist die Band auf den Bühnen der Welt zuhause. Unter anderem in Deutschland, Finnland, Schweiz, Russland, Österreich, Spanien, Schweden, England, China, Japan und den USA, und wer weiß, vielleicht bald auch wieder in Münsingen.

Eine Band, die seit ihrer Gründung Mitte der 90er-Jahre Bestand hat, wenn auch nicht mehr in der kompletten Originalbesetzung. Immerhin seit elf Jahren schon hat das aktuelle Line-Up Bestand, was dem rockigen Zusammenspiel eine gewisse Perfektion verleiht. Am 14. Dezember wird Music Lights Berlin | Manu Schmidt wieder im WildSide aufkreuzen im Rahmen der Xmas Akustiktour von Vlad In Tears und Florian Grey & Band.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel