Magolsheim Motorradfahrer verliert Kontrolle über seine Maschine

© Foto: Joachim Lenk
Magolsheim / 19.06.2014
Die Serie der schweren Motorradunfälle auf der Mittleren Alb nimmt kein Ende. Gestern Nachmittag gab es ein weiteres Unglück, bei dem ein 35-Jähriger schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden musste. Der Mann aus dem Kreis Esslingen war gegen 13.55 Uhr auf der Kreisstraße 6773 von Böttingen kommend Richtung Gundershofen unterwegs. „Vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit“, so die Polizei, hat der Zweiradfahrer eine scharfe Linkskurve nicht geschafft und er fuhr geradeaus weiter, in Richtung Gemeindeverbindungsweg nach Magolsheim. Dort verlor er die Kontrolle über seine schwere Maschine, die sich überschlug und in einer bewaldeten Böschung liegen blieb. Wegen des unwegsamen Geländes musste der Rettungshubschrauber in rund einem Kilometer Entfernung, kurz vor Magolsheim, landen. Den Sachschaden gibt die Polizei mit rund 7000 Euro an. JOACHIM LENK
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel