Münsingen Mit Pit, Piratensong und Tücherklau

Die Mädchen und Jungen vom Kirchtalkindergarten sind jetzt im "gesunden Boot". Ziel des Programms ist eine gute motorische Entwicklung, die sich wiederum positiv auf die Lernfähigkeit auswirkt. Foto: Heike Feuchter
Die Mädchen und Jungen vom Kirchtalkindergarten sind jetzt im "gesunden Boot". Ziel des Programms ist eine gute motorische Entwicklung, die sich wiederum positiv auf die Lernfähigkeit auswirkt. Foto: Heike Feuchter
HEIKE FEUCHTER 13.02.2012
Im Kirchtalkindergarten wurde am Samstag mit dem "gesunden Boot" ein Gesundheitsprogramm vom Stapel gelassen. Mit tatkräftiger Unterstützung der Eltern stach das als Piratenboot getarnte Schiff in See.

Die Baden-Württemberg-Stiftung hat mit dem Programm "Komm in das gesunde Boot" ein umfassendes Bewegungs- und Ernährungsprogramm für Kindertageseinrichtungen initiiert und damit schon 1200 Kindergärten an Bord geholt. Da gesunde Ernährung ein Thema ist, welches den Kirchtalkindergarten mit vielen Aktionen schon über Jahre begleitet, haben sich Einrichtungsleiterin Annelise Wagner und ihr Team um das Bewegungsmodul des Programms beworben. Mit drei Vorschulgruppen starten sie in das Programm - selbstverständlich mit Piratennamen bestückt: die "Glückspiraten", "Käptn Blaubär" und "Die wilde 13" stechen nun in die "bewegte See."

Die Lebenssituationen - und Gewohnheiten der heutigen Eltern- Kindgeneration haben sich gewandelt, immer mehr werden der Spaziergang oder das Toben im Freien von Kraftfahrzeugen und Freizeitbeschäftigungen wie Spielkonsolen und TV abgelöst. Umso wertvoller sind Programme wie das "gesunde Boot", die für die gesunde motorische Entwicklung stehen, die sich wiederum auf die Lernfähigkeit auswirkt.

Zusammen mit Physiotherapeutin Isabell Bader, die das Modul als Bewegungsfachkraft begleitet, wird das Programm in den nächsten 20 Wochen mit zwei wöchentlichen Übungsstunden pro Gruppe durchgeführt - zusätzlich zum fest in den Wochenablauf gehörenden Sport. Auf spielerische Weise werden dort die konditionellen und koordinativen Fähigkeiten der Kinder gefördert. Weitere Ziele sind das Training von Balltechnik und Teamfähigkeit, die Steigerung von Beweglichkeit und Wahrnehmung. Die Spiele vermitteln Spaß und Freude an Bewegung und stellen damit Weichen für einen aktiveren Lebensstil, Maßnahmen wie Aktionstag, bewegter Elternabend oder Beratungsgespräche begleiten das Programm und setzen auf Nachhaltigkeit.

In Form einer durchgängig erzählten Piratengeschichte stellt die Bewegungsbroschüre eine Vielzahl von Spiel- und Übungsformen vor- fantasieanregend, bewegungsintensiv und begeisternd. Spielideen wie Mützen- und Trinktütenlauf, Stapelbau, Balancier- und Ballspiele, Jogurtbecherlabyrinth, Tücherklau oder Lappenwurf arbeiten mit Alltagsgegenständen - jederzeit im häuslichen Umfeld nachspielbar. Und natürlich werden die Kinder auf ihrer Piratenfahrt begleitet: Handpuppe Pit und der Piratensong sind bei jeder Übungsstunde dabei. Mit Feuereifer wurde der Song beim Auftakt-Aktionstag zusammen mit den Eltern vorgesungen und getanzt, bevor alle Teilnehmer in Gruppen auf die Rallye geschickt wurden: Eine Schatzkiste, bestückt mit Flaschenpost und Morsealphabet, führte die Teams zu verschiedenen Stationen, an denen sie auf Seefestigkeit geprüft wurden. Mit strahlenden Augen und roten Wangen absolvierten die Vorschüler den Parcours, natürlich bekleidet mit Piratenshirt und Kopftuch, denn ohne die sticht kein echter Gesundheitspirat in See. Ein abschließendes Picknick im "gesunden Boot" rundete den erlebnisreichen und sportlichen Aktionstag ab, der sicher bei Kindern und Eltern Impulse gesetzt hat und sie den neuen Bewegungsweg gemeinsam beschreiten lässt.