Zwiefalten Mit guten Wünschen für die Zukunft

Insgesamt 20 Schülerinnen und Schüler der Zwiefalter Abschlussklassen wurden mit 'Preisen oder Belobigungen ausgezeichnet.
Insgesamt 20 Schülerinnen und Schüler der Zwiefalter Abschlussklassen wurden mit 'Preisen oder Belobigungen ausgezeichnet. © Foto: Heinz Thumm
Zwiefalten / heinz Thumm 16.07.2018

Schick gekleidet und in feierlichem Rahmen wurden 16 Haupt- und 25 Realschüler der Klassen H9 und R10  erabschiedet. Konrektorin Monika Meng-Schwaibold eröffnete den Abend  und begrüßte besonders die „Noch-Schüler“ der Münsterschule und freute sich über die Teilnahme von Rektorin Sabine Heißel in einer „Pause von der Babypause“. An die ausscheidenden Schüler gewandt  betonte sie:“ Eure Leistungen hier waren echt toll!“

Alle Schulabgänger wissen bereits, was sie nach den Sommerferien beziehungsweise am 1. September, wenn das Ausbildungsjahr beginnt, erwartet: Von den Hauptschülern gehen zwölf auf weiterführende Schulen, vier Schüler gehen direkt in eine Ausbildung. Von den Realschülern machen zehn eine Ausbildung, drei ein Freiwilliges Soziales Jahr, sieben besuchen ein einjähriges Berufskolleg und vier streben das Abitur über ein berufliches Gymnasium an.

Bei ihren Wünschen für die Zukunft empfahl die Konrektorin zu erkennen, „was im Leben zählt, lauft nicht Unwichtigem oder gar Zerstörerischem nach. Behaltet stets ein bisschen Luft, die ihr mit euren Freunden und Freuden füllen könnt, sonst verliert ihr unter Umständen das Wichtigste aus dem Blick“.

„Ihr habt Stärken und werdet euren Weg gehen!“ war sich Bürgermeister Matthias Henne bei seiner Ansprache sicher. Er sieht das Ziel mit „harmonischen Personen und nicht Spezialisten“ erreicht und wünschte weiter viel Erfolg.

Mit herzlichen Worten und einem Händedruck wurden anschließend die Zeugnisse übergeben. Die Klassenlehrerinnen Charlotte Schwan (H9) und Sabine Huber (R10) gratulierten ebenfalls. Gute Ratschläge und  Worte fanden die Elternvertreter Daniela Engst, Maria Knab-Hänle und Andrea Schäfer,  und sie wünschten außerdem  mit Leuchtbuchstaben „Alles Gute“. Die SMV-Lehrerin Marina Stumm dankte Schülersprecher Jannik Knorr und den Vertretern in der Schulkonferenz Leo König und Jana Schäfer und wünschte mit einer SMV-Tasse Glück und Erfolg. Nach einer Pause mit Getränken und kulinarischen Leckerbissen bestand Gelegenheit zu Gesprächen, dann fassten die Klassenlehrerinnen ihre Eindrücke und Erfahrungen  der Schuljahre zusammen. Charlotte Schwan sprach zu sechs Punkten und wünschte den Abgängern Freude, gute Begleiter, ein gutes Anschlussticket und Erfolg. Sabine Huber lobte die „harte Arbeit und die gemeisterten Herausforderungen“. Sie empfahl „die eigenen Ziele zu verfolgen und den Grundsatz zu beachten, dass jedem Tief ein Hoch folgt“.

In einer Präsentation in Bild und Ton wurde die Klassenfahrt zum Abschluss nochmals lebendig. Für ein zukünftiges Klassentreffen in zehn Jahren legten die Schülerinnen und Schüler interessante Gegenstände in eine Zeitkapsel. Lehrer, Mitarbeiter und Vertreter erhielten Geschenke für ihre Leistungen in der Schulzeit.

Preise und Belobigungen

Schüler, Lehrer und Eltern freuten sich gleichermaßen über die guten Leistungen bei den Prüfungen der Abschlussjahrgänge:  20 der insgesamt 41 Schülerinnen und Schüler bekamen eine Auszeichnung.  Von der Klasse H9 erhielten Preise: Jannik Knorr und Bianca Häbe; eine Belobigung erhielten Alena Engst und Maurice Sommer.

 In der  Klasse R10 bestanden  mit der Traumnote 1,0 Larissa Waidmann und  Sophie Hepp. Sie bekamen ebenso einen Preis wie:  Niklas Geiselhart, Leo König, Patrick Laib, Tim Sauter, Lina Marie Fischer, Lenard Arnold, Tibor Hänle und Chiara Schmid. Diese Schüler erhielten einen Gutschein für ein Buch im Wert von 15 Euro.
Belobigungen gingen an: Julia Müller, Franziska Deschenhalm, Tobias Schmucker und Jana Schäfer.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel