Eigentlich wollte Andrea Heideker vom Hundersinger Mühläckerhof an diesem Tag ein Mahnfeuer organisieren, doch als der Bundesverband Deutscher Milchviehhalter (BDM) kurzfristig zur Schlepper-Demo in Ulm aufgerufen hatte, „haben wir uns dem angeschlossen“.

Und so machte sich eine 25-köpfige Delegation von Landwirten aus dem Landkreis Reutlingen mit ihren Schleppern auf den Weg in die Münstergemeinde. „Wir Bauern brauchen für unsere Milch einen fairen Preis“ erklärt Heideker, denn seit es die Milchquote nicht mehr gibt, purzelt der Milchpreis. „Mit 30 Cent für den Liter können wir nicht wirtschaften“, so Heideker. Zwischen 45 und 50 Cent müssten es schon sein, betont der Landwirt. Der Staat sei hier gefordert, es müsse eine Regulation erfolgen, damit der Preisverfall nicht weitergehe.