Münsingen Michael Dürr Spitze in Geographie

Die Klassensieger des deutschlandweiten Geographiewettbewerbs "Diercke Wissen" im Geographieraum des Gymnasiums Münsingen.
Die Klassensieger des deutschlandweiten Geographiewettbewerbs "Diercke Wissen" im Geographieraum des Gymnasiums Münsingen. © Foto: Privat
Münsingen / SWP 16.02.2015
Seit Ende Januar misst sich an deutschen Schulen wieder der Nachwuchs der Geographie-Experten. Michael Dürr hat am Gymnasium gesiegt.

Im Rahmen des Wettbewerbes "Diercke Wissen 2015" werden in Deutschland derzeit die besten Schülerinnen und Schüler im Fach Erdkunde gesucht. Am Münsinger Gymnasium wurde der deutschlandweite Wettbewerb von Oberstudienrat Gerd Gruschwitz und Studiendirektor Michael Hägele in den siebten und achten Klassen organisiert, in einem ersten Durchgang wurden in jeder Klasse die zwei besten Schülerinnen oder Schüler bestimmt. Michael Dürr aus der Klasse 8a hat in der folgenden Runde den Sieg auf Schulebene erlangt, einen Leuchtglobus als Gewinn erhalten und qualifizierte sich für den baden-württembergischen Landesentscheid Ende März.

Auch der zweite und dritte Platz waren mit einem Sachpreis dotiert: Jonas Schrade aus der 8b erhielt eine LED-Stirnlampe und Sebastian Schmid aus der 7a einen Kompass.

Durch einen Landessieg würde sich Michael Dürr einen Platz im großen Finale von Diercke Wissen am 12. Juni in Braunschweig sichern, in dem die besten Geogra-phieschülerinnen und -schüler Deutschlands gegeneinander antreten. Der Bundessieger darf dann 2016 zur Geographie-Weltmeisterschaft nach Peking reisen.

Diercke Wissen ist mit 310 000 Teilnehmern Deutschlands größter Geographiewettbewerb.

"Der Wettbewerb kann von Jahr zu Jahr mehr geographiebegeisterte junge Menschen gewinnen, was uns besonders freut. Geographiewissen zu vermitteln und Geographie zu wissen sind grundlegende Verpflichtungen für Lehrende und Lernende. Wir wollen dies durch einen interessanten Wettbewerb mit unserem Partner, dem Westermann Verlag, in bewährter Weise weiterhin unterstützen," erläutert Dr. Frank Czapek, der Vorsitzende des VDSG (Verband Deutscher Schulgeographen e.V.).