Vorfreude auf die Marbacher Gestütsauktion, die in diesem Jahr erstmals „online“ durchgeführt wird: Am 01. Mai um 18 Uhr beginnt das Ausbieten („Bid-Up“) der ersten Marbacher Online-Gestütsauktion, wenn ausgesuchte Marbacher Nachzucht, Pferde aus dem Landgestüt Redefin und ausgewählte Züchterpferde bei der Online-Gestütsauktion ihre neuen Besitzer finden.

Traditioneller Termin der Gestütsauktion von März auf Mai verschoben

Im Lot der Auktion stehen 16 hoffnungsvolle Nachwuchspferde. Neu in 2021 ist zudem die Verschiebung des traditionellen Termins der Gestütsauktion von Mitte März auf Anfang Mai. Anlass gaben hierzu zum einen die Hoffnung auf eine entspanntere Corona-Lage im Mai, zum anderen die seit Ende 2020 gültigen „Leitlinien zu Umgang mit und Nutzung von Pferden unter Tierschutzgesichtspunkten“ des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft.

Informationen zum Ablauf der Auktion des Marbacher Gestüts

Das Probereiten eines Auktionsaspiranten mit Ausbildungsleiter Rolf Eberhardt unter der Rufnummer (0) 1 70-2 20 47 52 vereinbart werden. Die gesamte Kollektion ist auf der Internetseite www.marbach.hsr-auktion.de zu sehen. Ab sofort können sich die Kaufinteressenten registrieren unter www.marbach.hsr-auktion.de. Ab 27. April können dann die ersten Gebote abgeben werden. Das „Bid-Up“ startet am Samstag, 01. Mai um 18 Uhr. Bestellung von Auktionskatalogen bitte in der Gestütsverwaltung: Telefon (0) 73 85-96 95-0 oder E-Mail: poststelle@hul.bwl.de