Tourismus Live-Video vom Standort Hörnle

Die 360-Grad-Live-Bild-Kamera der Firma Feratel zeigt gestochen scharf, wie es rund um das Alte Lager aussieht.
Die 360-Grad-Live-Bild-Kamera der Firma Feratel zeigt gestochen scharf, wie es rund um das Alte Lager aussieht. © Foto: Reiner Frenz
Münsingen / swp 13.09.2017

Ab sofort können sich Besucherinnen und Besucher der Stadt Münsingen und des Biosphärengebiets Schwäbische Alb bereits von zu Hause aus ein gestochen scharfes Bild von der Region machen.

Die Stadt Münsingen hat mit finanzieller Unterstützung über das Förderprogramm „Biosphärengebiet Schwäbische Alb“ am Standort Hörnle im albgut (Altes Lager) eine 360 Grad-Live-Bild-Kamera der Firma Feratel installiert. Die Bilder in HD-Qualität werden sowohl auf der Internetseite der Stadt Münsingen als auch des Biosphärengebiets Schwäbische Alb ausgespielt. Darüber hinaus hat die Stadt Münsingen für das erste Jahr das Feratel-Mediapaket gebucht, das es allen Partner und Leistungsträgern ermöglicht, die Live-Kamera bei sich auf der Website kostenlos zu integrieren.

Die Aufnahmen werden über ein breites Netzwerk auf etwa 200 weiteren Distributionskanälen wie beispielsweise Wetterportale, mobile Apps oder auf smartTV-Geräte ausgespielt. Neben den aktuellen Wetterdaten erhalten die User zusätzlich Informationen über Veranstaltungen oder Aktuelles aus der Region mittels einer Laufschrift im Bild.

Infos über das Wetter

Doch nicht nur für Gäste  lohnt sich der Blick ins Netz, auch Erholungssuchende aus nächster Umgehung können sich Informationen über das Wetter oder im Winter über die Schneelage holen. Für Münsingen und das Biosphärengebiet Schwäbische Alb ist dieser neue Distributionsweg eine tolle Chance Gäste für die Region zu begeistern. Für das Jahr 2018 ist geplant, für weitere Kamera-Standorte neben Münsingen andere interessierte Gemeinden im Biosphärengebiet Schwäbische Alb für dieses Projekt zu gewinnen. Kosten: Ab 2018: 360° Kamera: 6000 Euro und 110° Spot-Kamera: 1900 Euro.