Joachim Hauck, Abteilungsleiter im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) Baden-Württemberg hatte „Aktuelles aus der Agrarpolitik“ am Freitag für die Delegierten des Kreisbauernverbands Reutlingen e.V. im Gepäck. Im Dapfener Gasthof „Hirsch“ versprach dies einen langen Abend: Auf der Tagesordnung der Versammlung standen neben dem fachlichen Vortrag auch Jahresabschluss, Kassenbericht, Haushaltsvoranschlag und die Verabschiedung einiger Ortsobmänner und Delegierten (siehe Artikel unten). Kreisvorstand Gebhard Aierstock konnte zur Tagung knapp 40 Teilnehmer begrüßen.

Diese konnten am Ende des Abends vieles „zum drüber Nachdenken“ mitnehmen. Denn „was die Landwirtschaft umtreibt“, ist so vielfältig, dass man jedem Thema einen eigenen Vortrag widmen könnte. Gebhard Aierstock riss in seiner Begrüßung nur einige dieser Themen kurz an: Neben der Agrarreform („Wie soll‘s künftig aussehen?“) ist auch der Brexit ein spannendes Thema, wertete Aierstock. Auf seiner Liste wichtiger und sensibler landwirtschaftlicher Punkte stehen aber auch Umweltschutz, Naturschutz, Biodiversität, Insektensterben, Düngereform und Klimaschutz, Tierschutz, Tierwohl, Tiertransporte und die Märkte für Milch, Getreide und Fleisch.

Das könnte dich auch interessieren: