Eine schwer verletzte Motorradfahrerin aus dem Kreis Reutlingen gab es gestern Nachmittag bei einem Unfall auf der Kreisstraße 6734. Die 58-Jährige war kurz nach 13 Uhr mit ihrer Kawasaki von Bernloch kommend Richtung Gomadingen unterwegs.

In einer lang gezogenen Rechtskurve geriet sie, „vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers“, so die Polizei, auf die Gegenfahrbahn und krachte mit ihrer Maschine in einen entgegenkommenden BMW. Dabei wurde die Kradlenkerin über eine Schutzplanke in einen Abhang geschleudert. Sechs Feuerwehrmänner der Abteilungen Steingebronn und Dapfen mussten die Verunglückte mit einem sogenannten Spineboard sechs Meter nach oben auf die Straße tragen.

Bikerin kommt per Hubschrauber ins Krankenhaus

Dort wurde die 58-Jährige mit dem Krankenwagen auf den Wanderparkplatz Sternberg gefahren, wo ein Rettungshubschrauber wartete. Fahrer und Beifahrer des BMW aus dem Landkreis Reutlingen blieben unverletzt. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 15.000 Euro. Der Verkehr wurde während der Unfallaufnahme einspurig vorbeigeleitet. Vor zehn Tagen stießen an derselben Stelle zwei Autos zusammen.

Das könnte dich auch interessieren: