Wie können die vielen Fragen von Eltern und Schülern bezüglich der Gemeinschaftsschule beantwortet werden? An der Schillerschule wird ein ganz neuer Weg beschritten, um die Antworten an Frau, Mann und Kind zu bringen. Von Montag an werden an acht darauffolgenden Werktagen Videoclips auf der Schul-Homepage und auf der Homepage unserer Zeitung eingestellt, in denen es um all das gehen wird, was sich in Zukunft an der Schillerschule ändert.

"Es gibt noch viele Vorurteile in Bezug auf die Gemeinschaftsschule", weiß Schulleiterin Nicole Breitling. "Für viele ist das Konzept der Gemeinschaftsschule noch fremd und manches wird auch schillerschulspezifisch umgesetzt". Drei Lehrer aus ihrem Kollegium haben sich zusammengetan, und die Idee mit den Filmclips entwickelt: Tabea Mistele, die Technik, Informatik und Bildende Kunst unterrichtet und sich um die Schul-Homepage kümmert, Simone Heuer, die Mathematik, NWT und Religion unterrichtet, sowie Frieder Sigloch, Techniklehrer. Sie alle sind Mitglieder im "Team Öffentlichkeitsarbeit".

Er ist zugleich derjenige, der für das Filmen federführend war. "Wir haben uns an der Sendung mit der Maus orientiert", berichtet Sigloch. Drei Schüler - Daniel, Fabian und Cindy - stellen eingangs der Clips Fragen, die anschließend in einem "Erklärungsteil" beantwortet werden. Themen, die aufgegriffen werden, sind beispielsweise die fehlenden Noten an der Gemeinschaftsschule oder die drei Niveaustufen. Gedreht hat die kurzen Filme Frieder Sigloch mit einer Videokamera. Er hat zahlreiche Grafiken eingefügt, die die Aussagen veranschaulichen sollen, insgesamt rund 100 Stunden Arbeit in das Filmprojekt gesteckt. Eine kleine Motivationshilfe zum Filmanschauen könnte das Gewinnspiel sein, das am Montag parallel gestartet wird. Acht Fragen gilt es dabei zu beantworten, zu jedem der Filmclips eine. Einsendeschluss wird der 27. Februar sein, wobei Coupons auch noch am 3. März in der Schillerschule abgegeben werden können.

Dort findet an diesem Tag in der Zeit von 14 bis 16 Uhr ein Schnuppernachmittag statt. Auf Eltern und Schüler nicht nur der vierten Klassen der Grundschulen warten dabei viele Mitmach-Angebote und offene Unterrichtstüren. Zum Abschluss werden dann fünf Bäderkarten, die das ganze Jahr lang Eintritt für alle Münsinger Bäder ermöglichen, zehn Freibad-Jahreskarten sowie 15 Museumskarten unter allen Einsendern verlost. Wenn alles klappt, werden am Schnuppernachmittag auch die neuen 14 Seiten dicken Infobroschüren der Schule druckfrisch vorliegen und verteilt werden.

Unsere Zeitung unterstützt diese Aktion der Schillerschule. Parallel zu den täglich neuen Videoclips im Internet werden die einzelnen Folgen täglich im ALB BOTE erscheinen, die Fragen somit auch schriftlich und damit nachhaltig beantwortet.