Münsingen Herzsportgruppe geht zum Pharmakonzern Interessante Werksführung in Biberach

Viel zu sehen gab es für die Herzsportgruppe bei Boehringer.
Viel zu sehen gab es für die Herzsportgruppe bei Boehringer. © Foto: Marianne Strecker
Münsingen / EB 15.06.2016
Die Herzsportgruppe Münsingen machte eine interessante Werksführung bei dem Pharmariesen Boehringer-Ingelheim in Biberach.

Mit dem Besuch konnten die Mitglieder der Herzsportgruppe einer der größten und bedeutendsten Betriebe im pharmazeutischen Arbeitsfeld kennenlernen. Boehringer Ingelheim wurde 1885 von Albert Boehringer in Ingelheim gegründet. Was mit zunächst nur 28 Mitarbeitern begann, entwickelte sich zu einem weltweit tätigen Unternehmen. Das Familienunternehmen zählt heute zu den führenden Pharmaunternehmen der Welt mit mehr als 47 400 Mitarbeitern, davon 5700 alleine am Standort Biberach. 1946 wurde in Biberach die Dr. Karl Thomae GmbH gegründet und fusionierte 1998 mit Boehringer Ingelheim. Es produzierte das erfolgreiche Schmerzmittel Thomapyrin.

Bei einem Rundgang auf dem großen Gelände konnten sich die Teilnehmer über den international größten Forschungscampus von Boehringer Ingelheim, sowie den größten Produktionsstandort für biotechnologisch hergestellte Pharmazeutika, einen Eindruck verschaffen. Heynen, der durchs Werksgelände führte, berichtete: "Arzneimittel werden heute nicht nur im Chemielabor, sondern auch mithilfe lebender Zellen, also biotechnologisch, hergestellt - die so genannten Biopharmazeutika". Eingesetzt werden sowohl tierische Zellen als auch Hefe- beziehungsweise Bakterienkulturen und - ganz selten - pflanzliche Zellen.

Zwischendurch konnte sich die Gruppe im werkseigenen Infocenter Ausstellungsobjekte und einen Film zur Geschichte anschauen. Neben der historischen Entwicklung des Konzerns konnten auch die verschiedenen Forschungs- und Entwicklungsphasen eines Medikaments betrachtet werden. "Müde vom vielen Laufen, aber voller neuer Eindrücke, kehrten die Herzsportler wieder nach Münsingen zurück", heißt es im Bericht der Herzsportgruppe abschließend.