Mit einer moderaten Erhöhung von pauschal 2,9 Prozent – coronabedingt auf ein Jahr – folgt die Gemeinde Hohenstein dem Vorschlag des Städte- und Gemeindetags, der eine Kostendeckung von rund 20 Prozent anstrebt. Laut Beatrice Vermeij-Böhm von der Gemeindeverwaltung lag die Kostendeckung in Hohenstein in den vergangenen Jahren lediglich bei 11 bis 12 Prozent. Trotz der Beitragserhöhung um 2,9 Prozent fällt sie künftig sogar auf zehn Pro...