Münsingen Fünftklässler schauen Profimusikern auf die Finger

Die Fünftklässler der Gustav-Mesmer-Realschule aus Münsingen waren zu Besuch im Studio der WPR.
Die Fünftklässler der Gustav-Mesmer-Realschule aus Münsingen waren zu Besuch im Studio der WPR. © Foto: Privat
Münsingen / swp 06.02.2019

Das Live-Stream Projekt, das die Württembergische Philharmonie Reutlingen mit den Kooperationspartnern Gustav-Mesmer-Realschule und Gymnasium Münsingen im Herbst gestartet hatte, fand nun mit einem Studiobesuch in Reutlingen seinen vorläufigen Abschluss.

Begonnen hatte das Projekt zu Beginn des Schuljahres mit Musikunterricht zu Mozarts Ouvertüre zu „Le nozze di Figaro“, Paul Dukas Tondichtung „Der Zauberlehrling“ und dem Hauptthema zu John Williams Filmmusikklassiker „Star Wars“. Beide Schulklassen wurden somit, unterstützt und unterrichtet durch ihren gemeinsamen Musiklehrer Dietmar Leichtle, zu kleinen Musikexperten zu diesen drei Werken.

Höhepunkte des Kooperationsprojekts waren dann zunächst der Besuch einiger WPR-Musiker im Musikunterricht in Münsingen und dann vor allem der eigentliche Live-Stream im zurückliegenden November, bei dem das Orchester im Reutlinger Studio live für die Schüler in der Münsinger Alenberghalle musizierte und im interaktiven Wettstreit die beiden Schulklassen um die WPR-Trophy antraten.

Da es von Beginn an um ein faires Miteinander im musikalischen Wettstreit ging, wurde das gemeinsame Projekt jetzt mit einem gemeinsamen Besuch im Studio der WPR zu einem schönen Ende gebracht.

Die Orchesterklasse 5 des Gymnasiums und die Klasse 5b der Gustav-Mesmer-Realschule fuhren gemeinsam mit ihrem Musiklehrer Dietmar Leichtle nach Reutlingen, wo sie einen Tag lang bei den Proben mit dabei sein durften und in Kleingruppen in einer extra für sie organisierten Hausrally das komplette Studio kennenlernen durften.

Musiker stellten ihre Instrumente vor, im Notenarchiv durfte selber gesucht und gestöbert werden, Susanne Eberhardt informierte über das Marketing und die riesige Organisation im Hintergrund und Oliver Hauser, der Musikvermittler der WPR, kümmerte sich perfekt um das ganze Drumherum.

Weiter geht es in weiteren drei Kooperationshalbjahren, zunächst im ersten Halbjahr mit der Gammertinger Gemeinschaftsschule, gefolgt von der Bad Uracher Musikschule, bevor das Projekt zum vorläufigen Abschluss im ersten Halbjahr 2020 wieder nach Münsingen zurückkehrt, in Kooperation zwischen der Württembergischen Philharmonie in Reutlingen und der Musik-, Tanz- und Kunstschule Kultur 33 gGmbH in Münsingen.

3

Kooperationshalbjahre stehen an: Zunächst mit der Gammertinger Gemeinschaftsschule, dann der Bad Uracher Musikschule, bevor das Projekt nach Münsingen zurückkehrt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel