Wahrscheinlich nicht lebensfähig“ – so lautete die traurige Diagnose in der 36. Schwangerschaftswoche. Sechs Wochen vorher waren bereits durch eine Fruchtwasseruntersuchung Unstimmigkeiten festgestellt worden. Dennoch kam für die Eltern Thomas und Silke Dreher ein Schwangerschaftsabbruch nicht in Frage. „So kurz vor Ende der Schwangerschaft war es undenkbar, dieses Kind nicht zu bekommen“, sagt die Mutter. Sie ist heute froh, damals die...