Münsingen Ehrungsmatinee Bezirk Alb

 Die Chorgemeinschaft MGV Apfelstetten und Liedertafel Hundersingen unterhielten während der Ehrungsmatinee in der Münsinger Zehntscheuer .
 Die Chorgemeinschaft MGV Apfelstetten und Liedertafel Hundersingen unterhielten während der Ehrungsmatinee in der Münsinger Zehntscheuer . © Foto: Heike Feuchter
Münsingen / swp 18.06.2018

Das Einbringen über Jahrzehnte im Verein, die Bereitschaft zum  regelmäßigen Probenbesuch und stetes Engagement im kulturellen Bereich der Kommunen ist in der heutigen, mit Angeboten und Verpflichtungen vollgepackten  Zeit,  äußerst wertvoll. Deshalb würdigt der Deutsche Chorverband mit all seinen Untergruppierungen dieses Kulturgut mit Ehrungen, welche Wertschätzung und Anerkennung  zum Ausdruck bringen.

„Diese Feststunde ist ein besonderer Anlass in einem Sängerleben“ erläuterte der Bezirksvorsitzende  Jürgen Flitsch in seiner Begrüßung. „Die Geehrten sind Vorbilder für Nachfolgegenerationen  in unserer schnelllebigen Gesellschaft“ honorierte er die Leistung. Der wöchentliche Probenbesuch brauche verbindende Kraft und Freude  im Herzen, welche bei Auftritten an das Publikum übermittelt werde.

Die Bedeutung von Musik und Gesang beleuchtete  im Grußwort MdB Michael Donth, der sich als Mitglied des Bürgermeisterchors in Sängerkreisen einbringt.  Das Zitat „Was keinen Nutzen bringt, wird im Lauf der Evolution ausgemerzt“  erkläre die Wertigkeit des Singens, so Donth, denn trotz aller heute elektronisch verfügbarer Musik habe sich Singen über die Jahrhunderte gehalten. Die Wirkung dieses Hobbys konnte Donth treffend beschreiben: „ Singen ist befreiend, baut auf, gibt Energie und Stärke, macht ausgeglichen, glücklich und bringt Spaß“.

Mit einem Wortspiel, welches Singen und Politik verband, schloss der Redner: „Ein Mensch, eine Stimme. Wer diese, sowohl im künstlerischen als auch politischen Sinn nicht nutzt, lässt sie verkümmern“.

„Ein Mensch, eine Stimme“

In Vierfachfunktion beglückwünschte  Andreas Glück die Jubilare: als Mitglied des Landtags, stellvertretender Bürgermeister von Münsingen, als Arzt und Hobbymusiker. „Wer singt, lebt gesünder“ zitierte er  die Essenz einer wissenschaftlichen Studie der Charité Berlin. Beim Singen achte man auf seinen Körper, schütte Glückshormone aus, baue Stresshormone ab – und dazu halte es auch noch jung, was das Aussehen der zu Ehrenden bestätige.

„Ehrungen belohnen, spornen an und sind gutes Beispiel für alle Mitbürger“ wusste Eberhard Wolf, Präsident des Chorverbandes Ludwig Uhland. Singen sei ein menschliches Grundbedürfnis, welches das Ausdrücken von Stimmungen und Gefühlen ermögliche, führte Wolf an.  Die Zeitspanne einer Sängerkarriere beschrieb der Präsident eindrucksvoll am Beispiel eines für 70 Jahre geehrten Sängers: „Als Sie mit dem Singen begannen, war Adenauer noch nicht Kanzler und die heutige Kanzlerin noch nicht geboren.“

Musikalisch umrahmt wurde die Ehrungsmatinee durch klangvolle Chorwerke der Chorgemeinschaft von   Männergesangverein Apfelstetten und Liedertafel Hundersingen unter Leitung des für seine 25-jährige Dirigententätigkeit ausgezeichneten Wolfgang Eben.  Die Hundersinger Sänger übernahmen zudem die Bewirtung beim abschließenden Stehempfang, welcher Raum für Begegnung und Austausch gab.

Ehrungen im Chorverband Ludwig Uhland

Für 25-jährige Chorleitertätigkeit wurde Wolfgang Eben (MGV Apfelstetten) ausgezeichnet.

Verdiente Sängerinnen und Sänger wurden bei der Ehrungsmatinee geehrt:

Für 30 Jahre:Edelgard Buck, Veronika Lieb-Krieg ( GV Hengen), Angelo Aparo (GV Eintracht Lonsingen), Felix Wiedmann (CG Eintracht Westerheim) ,Heinz Winkler (GV Frohsinn Böhringen). Für 40 Jahre: Lisa Kneer (GV Hengen), Doris Eberhardt (LK Mehrstetten), Monika Strobel, Gerd Strobel (SB Gomadingen) ,Christel Schneider (SB Buttenhausen), Giovanni Luciano, Ulrich Keck (MGV Apfelstetten),Arnold Buck (GV Eintracht Lonsingen), Hans Heideker (LT Hundersingen). Für 50 Jahre aktive Tätigkeit im Chor erhielten Rosa Lemmermeyer (CG Eintracht Westerheim), Renate Mauser (SB Kohlstetten), Ludwig Glück, Lothar Schrade (LT Hundersingen), Hans Blankenhorn (MGV Apfelstetten) eine Auszeichnung. Seit 60 Jahren sind Hilde Höhn (SB Bernloch- Meidelstetten),Karl Haible (MGV Apfelstetten), Rudolf Auer (MGV Trailfingen) und  Siegfried Röcker (GV Wittlingen) dem Chorgesang treu.Für 65 Jahre Zugehörigkeit wurden Gerhard Holder (GV Hengen) und Hans Hirrle (SB Buttenhausen) geehrt. Willi Nau (GV Upfingen) wurde für 70 Jahre aktiven Chorgesang ausgezeichnet.

Bereits im Vorfeld beim Festakt  des 175. Vereinsjubiläums wurden die Jubilare vom  LK Donnstetten geehrt: für 30 Jahre Doris Winterstein und Ursula Zietz, für 40 Jahre Helmut Schill, für 50 Jahre Willi Aufrecht und Erhard Widmaier , für 60 Jahre Karl Hummel. hf

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel