Mariaberg/Hannover E-Learning-Projekt überzeugt

Roland Bauer, Hilmar Rilling, Manfred Weiser und Dr. Stephan Pfisterer bei der Preisverleihung fürs Mariaberger Projekt auf der didacta in Hannover.
Roland Bauer, Hilmar Rilling, Manfred Weiser und Dr. Stephan Pfisterer bei der Preisverleihung fürs Mariaberger Projekt auf der didacta in Hannover. © Foto: Privat
Mariaberg/Hannover / EB 18.03.2015
Für ihr Projekt ESRA (E-Learning für Schülerinnen und Schüler am Rande der Beschulbarkeit) wurden jetzt die Mariaberger auf der Bildungsmesse didacta in Hannover ausgezeichnet.

Seit drei Jahren erprobt Mariaberg ein hochmodernes Konzept und unterrichtet Schüler über das Internet. Es geht dabei um Schüler, die aufgrund ihres Verhaltens kaum oder gar nicht in der Schule betreut werden können. Mithilfe eines virtuellen Klassenzimmers wurden diese Schüler nun unterrichtet. "Wir sind froh, dass Mariaberg sich dem Thema Lernen mit neuen Medien' zugewandt hat und haben diese Entwicklungsarbeit sehr gerne unterstützt", sagte Roland Bauer vom baden-württembergischen Kultusministerium. Der Kerngedanke des Projektes ist, mithilfe der Neuen Medien Schülern neue Bildungsperspektiven zu eröffnen oder zu verhindern, dass Bildungsprozesse abbrechen.

Am "deutschen E-Learning Innovations- und Nachwuchs-Award" (d-elina)beteiligte sich der Mariaberger Schulleiter Manfred Weiser mit seinen Kollegen. Der Preis wird von Bitkom, dem Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. ausgeschrieben. Weiser und seine Kollegen beschrieben die Erfahrungen mit dem Projekt ESRA. Dabei zeigte sich, dass es sich lohnt, neue Ideen zu entwickeln, und diese in der Praxis auszuprobieren. "Es ist ein sonderpädagogisches Grundprinzip, immer wieder nach neuen Wegen zu suchen, um Schülern mit Beeinträchtigungen Lernchancen zu eröffnen", betonte Weiser.

Das Mariaberger E-Learning-Projekt wurde neben zwei anderen Projekten in der Kategorie "School" nominiert. Die Jury würdigte das innovative Konzept und den Einsatz des E-Learning für eine in diesem Bereich ungewöhnliche Zielgruppe.

Weiser und Hilmar Rilling, Lehrer an der Mariaberger Sonderschule und Administrator, nahmen die Urkunde auf der didacta, der größten Bildungsmesse Europas, in Hannover entgegen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel