Münsingen / Maria Bloching

Schon mit der Eröffnung des Mobilitätszentrums 2016 hat Münsingen die „alternative Mobilität“ auf den Weg gebracht. Laut Bürgermeister Mike Münzing wurde jetzt mit der Teilnahme am Bundeswettbewerb „Klimaschutz im Radverkehr“ zum nächsten Schritt angesetzt: im ganzen süddeutschen Raum soll, ausgehend von der Alb,  dank einer patentierten Ladetechnik für E-Bikes und Pedelecs ein Netzwerk mit einer Vielzahl von Partnern erschlossen werden und eine Ladeinfrastruktur entstehen, die sich vom Allgäu bis in den Schwarzwald erstreckt.

Sascha Pieper von der Firma LinuZ GmbH mit Sitz in Kirchentellinsfurt hat einen Prototyp aus einem See-Container entworfen, der einfach platziert und überall in Betrieb gesetzt werden kann. Ausgestattet mit acht witterungsgeschützten und herstellerunabhängigen E-Bike Ladepunkten wird dieser „ChargerCube“ durch Solarstrom mit Schnellladegeräten betrieben.

Mehr lesen Sie in unserer Abo-Ausgabe.