Münsingen connect-Festival auf der Alb

Künstler und Gaukler gehören beim connect-Festival auf dem Schachen am Wochenende genauso dazu wie die Musik auf den fünf Bühnen und die Angebote auf dem Marktplatz.
Künstler und Gaukler gehören beim connect-Festival auf dem Schachen am Wochenende genauso dazu wie die Musik auf den fünf Bühnen und die Angebote auf dem Marktplatz. © Foto: ©connect-Fesstival
Buttenhausen / Von Ralf Ott 29.08.2018

Vor drei Jahren haben sich Kulturschaffende aus der gesamten Region Neckar-Alb getroffen, um gemeinsam ein vielfältiges und kreatives Festival mit dem Schwerpunkt im Bereich der Elektro-Musik auf die Beine zu stellen. Mit Erfolg: Bereits im nächsten Jahr, also 2016, ging das „connect“-Festival des inzwischen gegründeten gleichnamigen Vereins erstmals über die Bühne. In und rund um das Areal der Tübinger Wagenburg trafen sich Akteure und Besucher, um tanzend zu feiern und zu genießen. Doch schon im zweiten Jahr stießen die Veranstalter an Kapazitätsgrenzen, da mehr als 1000 Musikfans nicht zugelassen waren. „Der Schachen bietet weitaus mehr Platz und ist idyllisch gelegen“, sagte Vorstandsmitglied Albert Kunze im Gespräch mit unserer Zeitung. Die Macher wollen das Areal der Pfadfinder in „eine Parallelwelt mit Bässen, Rhythmen, buntem Treiben, Gauklern und Fabelwesen verwandeln“, so die Ankündigung.

Der Schwerpunkt liegt nach wie vor auf der Elektro-Musik: DJs werden auf vier Bühnen mit Deep- und Techhouse, Techno oder Trance sowie Live-Electro die Grundlage für Tanzfreudige liefern. Bühne Nummer fünf teilen sich Bands, deren Spektrum von Klezmer bis Hardrock reicht.

Für das Festival gibt es noch Tickets für Samstag/Sonntag oder den Sonntag. Prüfung und Buchung übers Internet: www.connect-ev.de.

Mehr lesen Sie in einer unserer Printausgaben.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel