Das zirkuseigene rot- gelbe Zelt gehört als Sommerleihgabe schon seit einigen Wochen zur Kulisse der Hopfenburg, nun kam auf Initiative von Hopfenburgchef Andreas Hartmaier der dazugehörende Kinder- und Jugendzirkus Zambaioni zu zwei Gastauftritten auf die Alb und punktete beim Publikum auf ganzer Linie. Die 30 Ensemblemitglieder - Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 18 Jahren - begeisterten mit einem faszinierenden Zirkusprogramm, welches Akrobatik, Tanz und Schauspiel in vielen bunten Schaubildern verknüpfte.

Modern, jung und absolut zauberhaft präsentierte sich der Zirkus Zambaioni, begeisterte mit zeitgemäßen Tanz- und Musikstilen und bestach durch atemberaubende Luftakrobatik und Jonglagen. Das wundersame Dschungelland Zambani mit seinen fremdartigen Bewohnern, eine kleine Zauberkugel als Miniatur der Welt und diebische Forscherclowns gaben der Handlung einen Rahmen, die verschiedenen Tanz- und Akrobatiknummern füllten das Ganze mit fesselndem und ergreifendem Leben.

Die Verbindung von Schauspiel, Clownerie und Pantomime in den Tanz- und Clowngruppen bezauberte mit exotisch-magischem Flair, die in zungenbrecherischer Geschwindigkeit gesprochene Fantasiesprache des clownigen Eingeborenenstamms lieferte den witzigen Part dazu. In wunderschönen Kostümen und Masken schufen die jungen Darsteller mystische Momente bei Showtanznummern und begeisterten mit unglaublicher Körperbeherrschung bei den Akrobatiknummern. Da flogen Diabolos und Kegel, Nachwuchsartisten verhakten und türmten sich zu Menschenpyramiden, und junge Mädchen zeigen voller Grazie Kunststücke der Luftakrobatik: Scheinbar schwerelos wickelten sie sich die Vertikaltücher hoch und ließen sich fallen, verknoteten sich in Reifen und Schaukel kopfüber am Trapez - Akrobatik, die Kinder- und Erwachsenenaugen zum Leuchten brachte und immer wieder bewundernde Applaussalven auslöste.

Begleitet wurde das Ganze von einem mitreißenden Musikmix und einer reibungslos funktionierenden Umbautruppe. Zambaioni, dahinter steht ein 1994 gegründeter Verein, der von begeisterten Jugendlichen, erfahrenen Trainern und Zirkuspädagogen und einer engagierten Elternschaft getragen wird. Zweimal in der Woche wird geprobt, Thema und Nummern des anstehenden Programms werden gemeinsam erarbeitet. Das vielfältige zirkuspädagogische Angebot eröffnet eine Fülle von Trainingsmöglichkeiten, um sich auszuprobieren, Fähigkeiten und Neigungen zu erkennen. Zweimal jährlich wird das Programm im eigenen Zelt samt Kapelle in dreitägigen Gastspielen in Rottenburg und Tübingen aufgeführt - und hoffentlich auch wieder einmal auf der Alb in der "Zelt-Sommerfrische".

Info Im Herbst wird das Programm in Tübingen am Anlagensee vom 28. bis 30. September nochmals aufgeführt. Weitere Informationen auf der Homepage www.zambaioni.de