Mehrstetten Das Flair hier ist einfach so cool

Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.
© Foto: Sabine Zeller-Rauscher
Mehrstetten / 29. Juli 2018, 20:33 Uhr

Mit 161 Teilnehmern im Gesamtteilnehmerfeld zeigte sich WSV Vorstand Thomas Lange am Samstag beim 4. WSV-Crosslauf zufrieden. Kein Megaevent, dafür familiär. Genau das schätzt der Großteil der Teilnehmer beim Mehrstetter Crosslauf, der sich keinesfalls in einer Waldautobahn, sondern in durchaus welligem Gelände präsentiert.