Dapfen / Ulrike Bührer-Zöfel  Uhr
Mit dem Genussmarkt holt das Lagerhaus-Team ein bisschen südliches Flair an die Lauter – jetzt am Wochenende.

Die Standplätze auf dem Genussmarkt, der am kommenden Samstag 17., und Sonntag, 18. August, rund ums Lagerhaus stattfindet, sind begehrt. „Wir müssen jedes Jahr vielen Interessenten absagen“, so Lagerhauschef Eberhard Laepple. Denn jetzt, beim 12. Genussevent, ist der Marktplatz mit rund 50 Ständen ausgereizt. Das Areal gibt nicht mehr her, „nachdem wir letztes Jahr noch einmal erweitert haben“.

Viele Händler seit 12 Jahren dabei

 Rund 80 Prozent der Händler und Erzeuger sind schon von Anfang an dabei, so zum Beispiel die Franzosen, die zum Teil aus Gomadingens Partnerstadt Buis-­les-Baronnies kommen, Produkte aus der Region dort auf der Alb verkaufen. Inzwischen sind auch einige Kunsthandwerker beim Genussmarkt dabei. Ihre Angebote haben mit Essen, Trinken und Tafelschmuck zu tun, beispielsweise Keramik, Ausstecherleformen, Möbel aus Weinfässern oder Floristik.

Ganz nach dem Lagerhaus-Motto „Regional meets International“ bieten Erzeuger und Verarbeiter Produkte aus drei Ländern an. Aus der Region können die Besucher unter anderem Honig, Schafskäse, Brot aus dem Holzofen, Wurst und Marmelade kosten und kaufen. Liköre, Schnäpse sind ebenso am Marktstand erhältlich wie Bier, Wein und Säfte aus dem Streuobstparadies. Olivenöl und Salami gibt es bei den italienischen Beschickern. Die Franzosen haben Schinken und Wein, Tapenades, Gewürze und Nougat dabei.

Lagerhaus serviert Essen und Getränke

Und natürlich kann an beiden Tagen nach Herzenslust gegessen und getrunken werden. Das Lagerhaus-Team serviert Steaks vom Grill, saure Kutteln und natürlich Kaffee- und Kuchenspezialitäten. Lammmaultaschen, Dinnete, Rote, Holzofenbrot und Eis vervollständigen die Speisekarte. Genießen kann man das alles im lauschigen Lauter-Ambiente: unter Bäumen und Schirmen.

Immer wieder und an verschiedenen Ecken spielt an beiden Tagen zur Unterhaltung französische Marktmusik Folklore und Jazz.

Kräuterführungen in der Umgebung

Am Wochenende lässt sich auch die Umgebung rund ums Lagerhaus bei Kräuterführungen für Kinder und Erwachsene erkunden. Für die kleinen Marktgäste gibt’s außerdem einen Kinderzirkus, sie können mit dem Biosphärenmobil die Schätze der Natur unter die Lupe nehmen. Seife und Kräutersalz selbst herstellen gehört ebenfalls zum Kids-Programm.

An beiden Tagen können die Besucher unter anderem  dabei zusehen, wie ätherisches Öl des­tilliert wird, oder wie am Bonbonstand die klebrigen, bunten Leckereien hergestellt werden.

Das könnte dich auch interessieren:

Stuhlsteige Pfullingen: Neue Verkehrsschilder Baby gegen Raser

Als Mahnung an Schnellfahrer: Die Stadt hat vier Hinweisschilder an der Stuhlsteige aufstellen lassen.

Landgericht 35-jähriger Reutlinger wegen schweren sexuellen Missbrauchs verurteilt Richter: Bewährungsstrafe kam nicht in Betracht

Das Landgericht Tübingen hat einen 35-jährigen Reutlinger für 52-fache sexuelle Übergriffe und dreimal schweren sexuellen Missbrauch zu drei Jahren und drei Monaten Haftstrafe verurteilt.