In den Wohnangeboten der diakonischen Einrichtung Mariaberg mit Sitz in Gammertingen wurden unlängst insgesamt 107 Klienten und Mitarbeitende positiv auf das Sars-CoV-2-Virus getestet. Von diesen positiv getesteten Personen sind zwischenzeitlich bereits wieder 91 Personen genesen. Der überwiegende Anteil der erkrankten Personen zeigte nur milde bis gar keine Symptome. Es gab einige schwere Verläufe, bis hin zur stationären Aufnahme im Krankenhaus. Leider müssen in Mariaberg auch zwei Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19 Erkrankung vermeldet werden. Beide Verstorbene hatten bereits entsprechende Vorerkrankungen. Soweit von den Gesundheitsämtern genehmigt, konnte für verschiedene Wohngruppen beziehungsweise einzelne, in häuslicher Isolation befindliche Personen, die Quarantäne zwischenzeitlich wieder aufgehoben werden.

Corona Mariaberger Heime betroffen Sprunghafter Anstieg bei Covid-19

Mariaberg

Die Anfang April innerhalb weniger Tage stark gestiegene Zahl der positiv getesteten Fälle resultierte aus einer sehr umfassenden Testung jeweils aller, auch symptomfreier, Klienten und Mitarbeitenden eines Wohnangebotes, sobald ein Erkrankungsfall bestätigt war, in Kombination mit der Rückmeldung der Testergebnisse innerhalb eines Tages. Dies ermöglichte rasche und umfassende Eindämmungs- und Behandlungsmaßnahmen. Ebenso wurden direkte, bekannte Kontaktpersonen im Bereich dieser Wohnangebote in die Testungen mit einbezogen.

Weitere Testungen bei Bedarf

Mariaberg hat mehr als 550 Testungen durchgeführt. Diese Testungen werden auch weiterhin bei Bedarf im angegeben Umfang durchgeführt. Den finanziellen Aufwand für die Testungen trägt bislang ausschließlich Mariaberg, hofft aber diesen erstattet zu bekommen. Darüber hinaus führt Mariaberg bei allen ehemals betroffenen Klienten und Mitarbeitenden nun den Nachweis von Antikörpern per Bluttest durch. Zusätzlich werden auch vorsorglich Mitarbeitende und Klienten ohne Corona-Fall auf Antikörper getestet, wenn es medizinisch indiziert und organisatorisch sinnvoll ist.

Die Ärzte Mariabergs ermöglichen eine umfassende Betreuung der Patienten auch an den Wochenenden. Diese Leistung ist weit über den Möglichkeiten der kassenärztlichen Leistungen und entlastet den kassenärztlichen Notfalldienst enorm. Die Personalsituation auf den Wohngruppen ist zwar angespannt, aber es bestehen noch keine Engpässe.