Was eigentlich immer gelten sollte, wird in diesen Tagen noch wichtiger: gegenseitige Hilfe. Das betont auch Hayingens Bürgermeister Kevin Dorner: „Wir möchten Sie gerne unterstützen, gesund zu bleiben und gut versorgt Zuhause zu bleiben“. Deshalb haben sich in Hayingen  verschiedene Stellen zusammengetan, um die Hilfe zu koordinieren.  Das sind:  Stadt Hayingen, sins-it GmbH, Evangelische Kirchengemeinde Hayingen, Nachbarschaftshilfe Hayingen sowie Rat und Tat (Diakonieverband Reutlingen).

Die  Helfer bieten  den Hayinger Bürgern Botengänge und Einkaufshilfen an – zum         Bäcker und Metzger, zur          Apotheke und zum          Lebensmittelgeschäft Haible. „Wir wollen damit besonders auch den Einzelhandel in unserem Städtle unterstützen“, betont Dorner.

Menschen, die Hilfe benötigen und Menschen, die Hilfe anbieten – das gilt natürlich für alle Ortsteile – können sich über eine zentrale Nummer melden: (01 52) 53 45 77 64. Dies ist per Anruf, WhatsApp oder als SMS möglich. Dort laufen  dann alle Anfragen zentral zusammen und werden  koordiniert, und zwar von Christa Herter-Dank vom Diakonieverband Reutlingen.

Wichtig ist, dass sowohl hilfsbereite Bürger als auch diejenigen, die Hilfe benötigen bei der ersten Kontaktaufnahme Ihren Namen und Ihre Anschrift (Straße und Ort) nennen. Nur so können wir sicherstellen, dass die Anfragen bearbeitet werden können.