Bichishausen Beim Tanzen hat es gefunkt

Max und Maria Münch feiern am Samstag ihre goldene Hochzeit mit einem großen Fest. Foto: Jonas Janssen
Max und Maria Münch feiern am Samstag ihre goldene Hochzeit mit einem großen Fest. Foto: Jonas Janssen
Bichishausen / JONAS JANSSEN 30.01.2014
Heute vor 50 Jahren gaben sie sich in Bichishausen das Jawort. Am Samstag werden Max und Maria Münch ihre goldene Hochzeit mit einem Festgottesdienst und mehr als 50 Verwandten feiern.

Auf einem Tanz im Lautertal haben sie sich kennengelernt. Denn "fleißige Tänzer" waren sie beide, berichten Max und Maria Münch auf die Frage, wie sie Anfang der 1960er Jahre zusammengekommen sind.

Die gebürtige Anhausenerin (Jahrgang 1942) heiratete heute vor 50 Jahren in eine alteingesessene Bichishausener Familie von Landwirten ein. Da es für den Hof der Familie Münch im Tal keine "Möglichkeit zur Erweiterung" gab, zog es das junge Paar gemeinsam mit Max Eltern "zurück auf die Höhe", wie es der rüstige Rentner (Jahrgang 1938) ausdrückt. Denn sein Vater war bereits früher auf den Steighöfen gewesen. 1963 war der Bau des Hofes vollendet, in dem das Paar nach wie vor lebt.

Obwohl der Hof 1995 an die älteste Tochter übergeben wurde, waren beide noch viele Jahre tatkräftig in der Landwirtschaft tätig. Vor allem nachdem die Familie 2002 einen "schweren Schicksalsschlag" mit dem Tod des Schwiegersohns zu verkraften hatte.

Die Eheleute, die viele Jahre in Dorf und Gemeinde aktiv waren - Max unter anderem als Gemeinderat - genießen heute den Ruhestand und haben das Land der Familie verpachtet. Doch gerade der 77-jährige Max steckt noch voller Energie, ist als Hagelschadenschätzer viel unterwegs und widmet sich seit nunmehr 15 Jahren leidenschaftlich seinem Hobby, dem Drechseln.

Am Samstag werden die beiden das 50-jährige Ehejubiläum unter anderem mit ihren drei Töchtern, Christine, Margret und Lisa, den acht Enkeln und einem Urenkel, der die Familie seit April bereichert, feiern.