Beim Kontaktprint mit Naturfarben und Naturmaterial ist Vieles unberechenbar, die Resultate sind auch bei vermeintlich gleicher Verarbeitung immer unterschiedlich, jedes Teil ist immer ein Unikat und eine Momentaufnahme von Zeit und Ort. Künstlerin Monika Häußler-Göschl stellt nun im Wollwerk im Alten Lager aus. Sie zeigt, wie Papier und Stoffe mit den Möglichkeiten der Natur gestaltet werden konnen. Es werden für die Farben als auch für die Muster ausschließlich Naturfarben, Blätter, Blüten, Wurzeln, Rinde und ähnliches mehr verwendet. Den Großteil davon sammelt die Künstlerin selbst in Garten, Wald und Feld.
Der zweite Teil der Ausstellung besteht aus 12 textilen Kalenderblättern, die über ein Jahr hinweg am gleichen Ort (eine Hütte in Österreich) mit dem jeweils zu dem Zeitpunkt vorhandenen Material gefertigt wurden. Es wurden ausschließlich Upcycling-Stoffe aus alten Geschirrtüchern, Bett- und Tischwäsche verwendet.
Die Künstlerin Monika Häußler-Göschl studierte nach vielen Jahren Tätigkeit in der Produktentwicklung der Textilbranche als Schnittdirektrice und Bekeidungstechnikerin in England Textil und schloss das Studium mit einem Master am Royal College of Art in London ab. Seitdem ist sie als freie Künstlerin tätig. Ihr Spezialgebiet ist Strick, aber sie arbeitet auch gern mit anderen Techniken.
Häußler-Göschl liebt das Experimentieren mit Materialien oder Techniken, lässt sich von den entstehenden Möglichkeiten inspirieren und setzt diese dann auf eigene Weise um. Das Thema Veränderung, das eine Konstante im Leben ist, zieht sich durch ihre Arbeit und prägt viele Themen, mit denen sie sich befasst. Deshalb schätzt sie auch das Unberechenbare, das nicht Kontrollierbare, und integriert diesen Aspekt oft in ihren Prozessen.
Die neue Ausstellung kann ab sofort zu den Öffnungszeiten des Wollwerks besichtigt werden (Freitag und Samstag, 13 bis 17 Uhr, Sonntag 11 bis 17 Uhr). Wer nach dem Besuch der Ausstellung Lust bekommen hat, diese Technik selber auszuprobieren, hat bei einem zweitägigen Kurs dazu Gelegenheit. Der Kurs findet am 12. und 13. Juni  statt, weitere Informationen unter $(LEmailto:hallo@wollwerk-imbt.de:hallo@wollwerk-imbt.de:hallo@wollwerk-imbt.de)$. :www.wollwerk-imbt.de oder per E-Mail an hallo@wollwerk-imbt.de:hallo@wollwerk-imbt.de:hallo@wollwerk-imbt.de)$. |_blank)$ swp