Wenn Nico Löffler in den Kirchtalkindergarten kommt, freuen sich die Mädchen und Buben. Löffler ist Sport und Gymnastiklehrer beim Sportkreis Reutlingen und sorgt für spannende, abwechslungsreiche Stunden. Im Rahmen von „Kindi in Bewegung“ ist er an fünf Terminen auf der Alb, macht mit den Kids diverse Spiele. Das sind mal ruhige Laufspiele, dann ist mal flottes Fangen, ein Stationenlauf oder auch Spiele mit Alltagsgegenständen wie Tüchern Luftballons, Wäscheklammern . . . angesagt.“ Die meisten machen sehr gerne mit“, freut sich Kindergartenleiterin Anneliese Wagner.

Ziel der Aktion, so Löffler, ist „Bewegung und Gesundheit schon im frühen Lebensabschnitt zu fördern und dafür zu sorgen, dass sich die Kinder wieder ihrer natürlichen Bewegungsfreude bewusst werden“. Außerdem werden Konzentration und Koordination geschult. Denn für die Entwicklung des Gehirns und sozialer Kompetenzen spielt das eine große Rolle.

Sich in diesem Bereich stark zu engagieren – das ist bitter nötig, weiß Wagner aus langjähriger Erfahrung. Sie ist froh, dass es der Kirchtalkindergarten bereits zum zweiten Mal nach 2015 ins Programm geschafft hat. Es sei zum einen eine Entlastung für das Team, zum anderen bekomme man viele Anregungen. Das Projekt nämlich wird auf die Möglichkeiten und Bedürfnisse der jeweiligen Einrichtung zugeschnitten. Gespräche mit den pädagogischen Mitarbeiterinnen vor Beginn und nach Abschluss des Programms gehören dazu. Ein prall gefüllter Ordner mit vielen Spielebeispielen, sorgt dafür, dass die Mädchen und Jungen übers ganze Kindergartenjahr über in Bewegung bleiben, denn „unsere Förderung soll nachhaltig sein“, sagt Löffler.

Bewegung als Schwerpunkt

Das passt perfekt zur Konzeption des Kirchtalkindergartens. Dort nämlich ist schon lange „Bewegung ein Schwerpunkt“, erklärt Wagner. Damit soll die Bewegungsarmut – viel vor dem Fernseher sitzen, statt zum Kindi zu gehen, das Taxi Mama nutzen – kompensiert werden. Und das nicht nur drinnen, sondern auch draußen mit regelmäßigen Touren in der Umgebung, bei jedem Wetter, oder auch mit ganz speziellen Aktionen: Zum Beispiel waren die Kinder mit dem Förster im Wald, haben gemeinsam einen Weihnachtsbaum geschlagen. Das Sportkreis-Angebot ist sehr begehrt, dieses Jahr steht auch der Kindergarten Kunterbunt auf der Liste.

Neun Kindergärten pro Jahr im Programm


Das Projekt „Kindi in Bewegung“  entstand 2014  im Rahmen der Kommunalen Gesundheitskonferenz  im Landkreis Reutlingen:  Sportkreis, Landratsamt und Kreisgesundheitsamt haben sich dafür zusammengetan. Neun Kindergärten pro Jahr werden in das Programm aufgenommen.
Info: Sportkreis Reutlingen e.V., Klosterstraße 34, 72793 Pfullingen, Telefon (07121)799266, Fax: (07121)799228, gs@sportkreis-reutlingen.de