Am Samstag, 23. November, öffnet die Bruderhaus-Diakonie in Buttenhausen wieder Tür und Tor und lädt beim Adventsbasar zum Bummel in vorweihnachtlicher Atmosphäre ein. Um den zahlreichen Besuchern aus nah und fern ein möglichst vielfältiges Angebot zu unterbreiten, wird seit Monaten, eigentlich schon das ganze Jahr, in den Arbeitsbereichen fleißig auf dieses Großereignis hingearbeitet. Der traditionelle Basar ist inzwischen weit über den Kreis Reutlingen hinaus bekannt.

Frühstück im Café Ikarus

Gerne kann der Besuch des Basars mit einem Frühstück ab 9.30 Uhr im Café Ikarus begonnen werden – um Anmeldung unter der Telefonnummer (0 73 83) 94 32 42 wird gebeten. Im Ikarus-Adventskeller gibt es Weihnachtsgebäck und selbst hergestellte Pralinen. Ab 11.30 Uhr öffnet der Speisesaal bei der Großküche zum Mittagessen, sowie Kaffee und Kuchen. Ebenfalls ab 11.30 Uhr finden die Besucher in den Häusern und Werkstätten ein breitgefächertes Angebot an Eigenprodukten der Bruderhausdiakonie-Einrichtungen aus Buttenhausen, Dettingen, Bad Urach, Laichingen und der Kreativwerkstatt in Gaisbühl. Zahlreiche externe Standbetreiber bereichern das Angebot.

Die Kunst des Korbflechtens

In den neu errichteten Werkstätten erwartet die Besucher Handwerkliches: Einblicke in die Kunst des Korbflechtens wird geboten, ein Drechsler zeigt seine Handwerkskunst, die Holzwerkstätten aus Bad Urach sind vertreten. Im Bereich der Handweberei gibt es Webteppiche, Häkeltaschen, Socken und Sitzauflagen. In der Gärtnerei werden Adventskränze und Gestecke sowie floristische Kreationen angeboten. Es gibt aber auch Zubehör für Adventskränze sowie Gemüse und Salat aus eigenem Anbau. Die beliebten Spächele können hier ebenfalls erworben werden.

Im Hofbereich findet der Mistel-Verkauf statt und von 12 bis 16 Uhr können Kinder beim Eselreiten teilnehmen. Die Tagesförderung stellt dieses Jahr ihr aktuelles Thron-Projekt vor: Mit Farbe, Pappe, Kleister Wolle und weiteren Materialien entstehen aus alten Stühlen erhabene Throne. Diese werden im Auftrag von Firmen und Geschäften gefertigt, die sie oft in Schaufenstern ausstellen. Außerdem gibt es Schlüsselbretter und Garderoben zu kaufen. Hier gibt es auch Kaffee und Kuchen. In der Tagesbetreuung der Kunsthandwerkstatt gibt es Drahtkörbe und kreative Bastelartikel für die Weihnachtsdeko.

Viele Kooperationspartner

Die Dreifürstensteinschule ist im Durchgang zwischen Wäscherei und Tagesbetreuung unter anderem mit Bastelartikeln zu finden. Ebenso mit einem riesigen Angebot an selbst hergestellten Puppenmöbeln aus Holz, Kinderbekleidung und Wickeltaschen. Im Berufsbildungsbereich wird dieses Jahr Dennete angeboten.

Hier gibt es für Kinder verschiedene Bastel- und Werkangebote und in der Lehrküche kann Weihnachtsgebäck selbst gebacken werden. Eine große Auswahl an Direktvermarktern mit Eine-Welt-Produkten, Filztaschen, Schmuck, Marmeladen, selbst hergestellten Natur-Seifen und verschiedenen Deko- und Bastelartikel sind im Saal beim Schloss zu finden. Die Klöppelfrauen aus Hohenstein zeigen ihre Kunst. Auch Brot, Zwiebelkuchen und syrische Spezialitäten kann man hier erhalten. Das ZfP Zwiefalten ist dieses Jahr im Martha-Stäbler-Heim mit handwerklichen Artikeln zu finden. Vom Arbeitskreis Maralal gibt es Geschenk- und Dekowaren und die Lebenshilfe hat Selbstgestricktes im Angebot. Die Haldenwangschule Münsingen bietet Kürbissuppe, Weihnachtsgebäck, Kaminanzünder, Lavendelseife und vieles mehr an. Außer dem gibt es hier auch ein Mal-Atelier für Kinder.

Kostenloser Shuttlebus

Ein kostenloser Shuttlebus zwischen Münsingen und Buttenhausen fährt ab Münsingen um 11 und um 11.30 Uhr am Bahnhof. In Buttenhausen um 16, 17 und 17.30 Uhr an der Bushaltestelle Zwiefalter Straße.