Münsingen Abschlussfeier an der Realschule

Münsingen / Sabine Herder 15.07.2018

Es ist wie beim Film: Für die besten Darsteller, Regisseure und Drehbücher gibt‘s Oskars. Die Analogie zu Schule und Schulzeit muss man da nicht lange suchen. So ging‘s wohl auch den vier Abschlussklassen der Gustav-Mesmer-Realschule, die ihre Entlassfeier am Freitagabend in der Alenberghalle unter das Motto „Abschluss im Kasten – Klappe die letzte!“ stellten. Der letzte „Take“ des Films geriet dann auch zu einer gelungenen, kurzweiligen und natürlich auch feierlichen „Szene“ mit allen Darstellern, Regieführern, Set-Mitarbeitern und „Statisten“, welche den Film von Anfang bis Ende begleitet haben.

War es ein „zehnjähriger Blockbuster“ oder eine Serie mit sechs Staffeln? Egal, denn am Freitag wurde das Happy End für die 107 Schülerinnen und Schüler der GMR gefeiert. Filmreif moderiert von den Schülern Eva Mink, Dayna Diemand, Pia Schweizer und Niklas Böhm wurden Preise verliehen, Zeugnisse übergeben, Musik gemacht, gesungen und getanzt. Von allem etwas eben, und das schließt natürlich auch die Rezensionen mit ein. Rektor Andreas Bosch fand für seine  „Hauptdarsteller“ nur lobende Worte: „Heute Abend seid ihr die Stars, und wir rollen den roten Teppich für Euch aus!“

Die Rolle im Drehbuch des Lebens freilich müssten die Realschul-Abgänger selbst finden, betonte er in seiner locker humorvollen Abschiedsansprache. „Der Schulabschluss ist nur die Eintrittskarte für das große Kino – den Film müsst Ihr selbst wählen.“ Er ermutigte die jungen Leute dazu, dabei auf ihre innere Stimme zu hören und ihren eigenen Weg zu finden.

In der „Serie mit sechs Staffeln“ gibt‘s nun eine neue: den „Beginn einer neuen Ära“. Louis Treß und Anna-Lena Franke aus der 10a übernahmen unter diesem Aspekt die Schülerabschlussrede und gaben dabei einen netten Rückblick auf die bereits „abgedrehten sechs Serienstaffeln“, an deren „Set“ natürlich auch die Eltern mitgewirkt haben. Auch deren Vertreterin, Sandra Bleher, gab den Schulabgängern die besten Wünsche mit auf den Weg: „Seid mutig, bleibt Euch treu, Ihr seid toll, so wie Ihr seid!“

Während die Preise für einen Notendurchschnitt von 1,9 und besser von Bosch und Konrektor Matthias Etzel überreicht wurden, gab‘s die Zeugnisse und Belobigungen nach der Pause aus der Hand der jeweiligen Klassenlehrer. „Mit einem weinenden und einem lachenden Auge“ verabschiedeten sich diese von ihren Schülern, welche sie immerhin drei Jahre lang begleitet haben.

Die Klassen wiederum dankten es ihnen zum Abschluss mit lustigen Darbietungen, Sketchen und individuell ausgewählten Geschenken, und sie vergaßen dabei auch die jeweiligen Fachlehrer nicht, mit denen sie Englisch, Mathe und Deutsch gepaukt hatten. Alle wurden bedacht – und mancher auch in den Aufführungen, die den Schulalltag humorvoll und mit „Insider“-Wissen aufs Korn nahmen. Lehrer, die nicht von A bis Z positive Worte für die Schüler fanden, mussten auf lustige Weise gar den „Hampelmann“ spielen.

Fast oskarreif

Es war ‚ne „Geile Zeit“ in der Gustav-Mesmer-Realschule, da waren sich wohl am Freitag alle einig. Der gleichnamige Song von Juli, als Überraschung des Abends, stimmstark vorgetragen von den beiden Schulchor-Sängerinnen Maria Stauch und Saberbjane Ademaj, sprach daher allen aus der Seele und wurde mit stehenden Ovationen belohnt. Zur anschließenden Tanzeinlage, bei der am Ende alle „Darsteller“ mitwirkten, spielte noch einmal die Schulband unter der Leitung von Friedemann Lutz auf. Auch der Schulchor war mit von der Partie  am Abend, von dem sich abschließend insgesamt sagen läßt: Klappe, die letzte: Es war eine fast oskarreife Vorstellung!

Preise und Belobigungen der Schulabgänger

Einen Preis  für ihre Leistungen erhielten: Niklas Böhm (Sozialpreis), Leila Ben Abid, Christina Lesnjak, Laura Kloker, Alessia Amico, Pia Schweizer, Max Rauscher, Leon Braun, Louis Treß (Sozialpreis), Kim Laura Jaiser, Celina Mader, Nikodem Wlodarski, Annika Weibler, Rahel Brendle, Michael Reiber, Maria Stauch, Jasmin Zielonka, Anna Mirella Benski, Anna-Lena Franke, Mika Strakeljahn, Selina Kley, Dayna Diemand, Maraica Hermann, Mike Wachter.
Eine Belobigung bekamen: Robin Boß, Johannes Reiner, Maik Faileschmid, Sarah Bahnmüller, Vanessa Rudolph, Sina Werz, Jana Bleher, Sarah Radtke, Nina Schneider, Michelle Seifert, Lina Fischer, Alexandra Metzger, Eva Mink, Alessandra Reich, Jan-Philipp Bleher, Alessa-Michelle Schaikowski, Arlind Brahimaj, Luca Schwald, Julian Hanny.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel