Rund 550 Besucher erlebten am Mittwochabend die zehnte Auflage der AOK-Kochshow: In der Münsinger Alenberghalle standen Bio-Spitzenkoch Simon Tress als „Beiköche“ Comedian Dominik „Dodokay“ Kuhn, AOK-Chef Klaus Knoll und – als Vertreter des erkrankten Münsinger Bürgermeisters – Alb Bote-Redaktionsleiter Ralf Ott zur Seite an Messern, Herd, Mixer, Eismaschine und Schneidbrett.

In seiner Begrüßung wies Knoll auf den hohen Stellenwert von gesunder Ernährung hin. „Wir wollen heute zeigen, dass gesundes Essen schmeckt und man beim Kochen Spaß haben kann“, so Knoll weiter. Ein Konzept, das aufging – so sorgten die Aktivitäten der Akteure auf der Bühne immer wieder für Lacher im Publikum.

Auf der Speisekarte für den Abend stand in leicht abgewandelter Form jenes Menü, mit dem Tress in der VOX-TV-Sendung „Das perfekte Profi Dinner“ seine drei Kollegen bewirtet hatte.

Mehr lesen Sie in unseren ABO-Ausgaben.

Das Dreigangmenü für die AOK-Kochshow


Vorspeise: Schweinebauch mit Erbsen, Ziegenkäse, Alblinsensalat und weißem Tomatenschaum. Hauptgericht: Flache Schulter vom Maßhalderbucher Biloand-Rind an Variationen von Karotten und Kartoffel-Kräutertalern. Dessert: „Interpretierter Schwäbischer Ofenschlupfer“. rot