Bei einem Brand im Keller einer Eisdiele sind am Freitagnachmittag zwei Personen verletzt worden. Gegen 14.15 Uhr rückten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in die Silcherstraße aus, nachdem der Integrierten Leitstelle der Brand im Keller des Gebäudes gemeldet worden war. Mitarbeitern der Eisdiele gelang es jedoch, die Flammen unter Zuhilfenahme eines Feuerlöschers selbst zu löschen. Ersten Ermittlungen zufolge war das Feuer aus noch unbekannter Ursache im Technikraum im Untergeschoss ausgebrochen. Zum Zeitpunkt der Brandentdeckung hatten sich neun Personen in der Eisdiele aufgehalten. Zwei Männer im Alter von 20 und 25 Jahren, die beim Löschen geholfen hatten, wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Der Schachschaden im Keller des nach wie vor bewohnbaren Wohn- und Geschäftshauses beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf zirka 10.000 Euro.