Bempflingen Zwei Großprojekte für Bempflingen

So soll sie aussehen, die neue Bempflinger Ortsmitte: Ein dreigeschossiger Neubau mit Arztpraxis beherrscht die Szenerie. Drumherum denkt Freiraumplaner Jörg Sigmund unter anderem an einen Begegnungsplatz mit Sitzelementen und Blätterdach.
So soll sie aussehen, die neue Bempflinger Ortsmitte: Ein dreigeschossiger Neubau mit Arztpraxis beherrscht die Szenerie. Drumherum denkt Freiraumplaner Jörg Sigmund unter anderem an einen Begegnungsplatz mit Sitzelementen und Blätterdach. © Foto: Graphik: Büro Sigmund
Christina Hölz 16.05.2018

Kleiner Ort, große Bauvorhaben. Gleich zwei Mammutbaustellen sind es, die Bempflingen in den kommenden Jahren managen muss. Nur mit einem Projekt allerdings geht die kleine Gemeinde finanziell so richtig ans Eingemachte: Die Sanierung der Grundschule auf Mauern kostet Millionen. Der Gemeinderat hat jetzt dem Abschluss des Architektenvertrages zugestimmt und so die Sache auf den Weg gebracht. Ebenfalls billigte das Gremium den Vorentwurf des Bebauungsplans für die neue Ortsmitte. Das zweite Großprojekt verwirklicht ein Investor.

Der Reihe nach. Ein Wohn- und Geschäftshaus mit Café und Freiflächen wird Mittelpunkt der neuen Ortsmitte. Klar ist auch, dass der in Bempflingen ansässige Arzt Mark Flad in das neue Gebäude zieht. Ebenso, wie das dortige Bäckerhaus mit einem Filialcafé. Im ersten und zweiten Dachgeschoss und neben der Praxis sind ferner mehrere Wohnungen geplant. Bauträger ist die Siedlungsbau Neckar-Fils, die die vier Wohnungen zur Miete anbietet, wie Bempflingens Bürgermeister Bernd Welser nochmals klar stellte. Die Pläne der Architekten für den Neubau liegen bereits vor, ebenso der Entwurf für die Außenanlagen.

Auf der Grundlage beider haben die Bempflinger einen Bebauungsplan erstellen lassen. In Kürze: Im vorderen Bereich westlich der Straße „Im Dorf“ (sie bleibt flächenmäßig so erhalten wie bislang) ist ein Dorfplatz vorgesehen, der auch der Außenbewirtschaftung dienen kann. Rechts (östlich) der Straße setzen die Verantwortlichen auf Parkflächen, die bei Bedarf anderweitig genützt werden können. Dort werden Bäume gepflanzt, ebenso, wie im Norden an der Grenze zum Gemeindepflegehaus.

Bei dem markanten Wohn- und Geschäftshaus mit drei Vollgeschossen und Satteldach entsteht (neben einigen Parkplätzen vor dem Gebäude) auch eine Tiefgarage. Sie wird von der Lindenstraße her angefahren, um den Verkehr auf dem Dorfplatz zu begrenzen.

Über den Bebauungsplan „Im Dorf“ haben nun die Träger öffentlicher Belange zu befinden, zudem sollen die Bürger frühzeitig beteiligt werden. Investor und Gemeinde streben einen Baustart im Jahr 2019 an.

Ebenfalls im kommenden Jahr planen die Bempflinger den Baubeginn an der Grundschule Auf Mauern“. Der Gemeinderat hatte sich für die große Lösung in Sachen Sanierung entschieden (wir berichteten). Mehr als zwei Millionen Euro soll das Ganze kosten, Planung inklusive. Bis ins Jahr 2021 hat Kämmerin Tanja Galesky das Geld in der Bempflinger Finanzplanung verteilt.

2

Knapp 2,2 Millionen Euro hat Bempflingen bislang für die Sanierung der Grundschule veranschlagt. Zuschüsse werden erwartet, sind aber noch nicht bewilligt und eingerechnet.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel