Metzingen / swp  Uhr

Vertreter der Feuerwehr Neuhausen, Gemeinderäte und Mitarbeiter der Stadt haben sich vor Kurzem aufgemacht, um in Metzingens ungarische Partnerstadt Nagykálló zu reisen. Mit im Gepäck hatten sie das ausgemusterte Löschfahrzeug der Abteilung Neuhausen, das der Partnerstadt nach einem Beschluss des Gemeinderats überlassen werden sollte und von der dortigen Feuerwehr schon sehnlichst erwartet wurde.

Dank der Unterstützung zweier Mercedes-Werkstätten und der Feuerwehrkameraden in St. Pölten erreichte die Gruppe nach zwei Tagen und dem Bestehen einiger Herausforderungen wohlbehalten Nagykálló. Bereits am Ortseingang wurde die Delegation aus der Kelternstadt vom Bürgermeister und Freunden der Partnerschaft stürmisch begrüßt.

In einer Feierstunde zum 25. Jahrestag der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunden in Nagykálló hielt Bürgermeister Zoltán Juhász vor Mitgliedern beider Partnerschaftsvereine und Freunden der Partnerschaft aus der ersten Stunde, unter anderem Altbürgermeister János Fodor mit Gattin, einen Rückblick auf die vielfältigen Begegnungen und Aktivitäten in einem Vierteljahrhundert.

Stadtrat Eckart Ruopp, der den Oberbürgermeister vertrat, dankte Juhász für die wunderbare Festschrift, die die Nagykállóer zu diesem Jubiläum gestaltet hatten und sicherte die Ergänzung durch Metzingen zur Silberhochzeit im Jahr 2018 in Metzingen zu. Ruopp versprach auch, in Kommune und Partnerschaftsverein weiter für lebendige Beziehungen und Begegnungen, insbesondere mit Jugendlichen, zu werben.

Nach entsprechender Einweisung übergaben die Metzinger Feuerwehrkameraden das Löschfahrzeug an ihre ungarischen Kameraden, ebenso wie einen Karton mit 40 Paar Feuerwehrhandschuhen, gespendet von einer Metzinger Firma. Stadtrat Ruopp erinnerte bei der Schlüsselübergabe daran, dass den Ungarn bereits vor zehn Jahren ein Feuerwehrfahrzeug übergeben worden war. Er zeigte sich erfreut, dass dieses Fahrzeug auch im Jahre 2017 noch fest im Ausrückplan der Ungarn eingebunden ist.

Während der Fahrzeugübergabe herrschte auf dem Rathausplatz ein buntes Treiben, insbesondere viele Kinder ließen sich eine Besichtigung nicht nehmen. Gleichzeitig wurde im Rahmen eines Kochwettbewerbs mit mehr als 30 Teams, unter anderem auch aus Metzingen sowie aus Nagykállós Partnerstädten in Polen, Rumänien und der Ukraine, in Kesseln Lécso gekocht und von einer Jury prämiert.

Den Sonntag nutzen die Metzinger dann zu einem Ausflug nach Tokaji und zu Begegnungen mit alten Freunden, bevor am Montag wieder die Heimreise angetreten wurde. Im kommenden Jahr soll dann das 25-jährige Bestehen der Partnerschaft in Metzingen gebührend gefeiert werden.

25

Vor 25 Jahren sind Metzingen und das ungarische Nagykálló eine offizielle Partnerschaft eingegangen. In der Kelternstadt soll das im kommenden Jahr gefeiert werden.