Metzingen Zu schnell unterwegs: 26-Jähriger verliert Kontrolle über Auto

Metzingen / swp 05.10.2017

Auf der Landesstraße 378a von Metzingen nach Rommelsbach ist am Mittwochabend ein 26-jähriger Autofahrer verunglückt. Der junge Mann hatte gegen 20.15 Uhr offenbar aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Gewalt über seinen Ford verloren und war nach rechts von der Straße abgekommen. Das Auto rauschte in ein angrenzendes Waldstück und kam dort auf der linken Fahrzeugseite liegend an einem Baum zum Stillstand. Der 26-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt, konnte sich aber selbst aus seinem zerstörten Auto befreien. Die Höhe des Totalschadens am Ford wird auf 6.000 Euro geschätzt. Zur Bergung des Fahrzeugs rückte neben einem Abschlepper auch die Feuerwehr Metzingen aus, die mit sieben Einsatzkräften zunächst einmal das Dickicht lichten musste. Dazu wurde die Landesstraße für etwa 15 Minuten voll gesperrt.